Charakterisierung von photoempfindlichen Sensoren

  1. Hochschule Kempten
  2. Fakultät Elektrotechnik
  3. Labore
  4. Labor für Optoelektronik und Lichttechnik
  5. Home
  6. Charakterisierung von photoempfindlichen Sensoren

Labor für Optoelektronik und Lichttechnik

Charakterisierung von photoempfindlichen Sensoren

Ein wichtiger Schritt bei der Auslegung eines Bildverarbeitungssystems ist die Auswahl einer geeigneten Kamera. Abhängig von der Applikation sind dabei unterschiedliche Kriterien wie Empfindlichkeit, Signal zu Rauschverhältnis etc. von Bedeutung. Im EMVA Standard 1288 sind Parameter festgelegt, wie folgende Größen für Kameras zu bestimmen sind:

  • Empfindlichkeit, Linearität und verschiedene Rauschbeiträge
  • Dunkelstrom 
  • Sensorungleichmäßigkeit und tote Pixel 
  • Spektrale Empfindlichkeit

Diese Parameter können mit Hilfe einer homogenen Lichtquelle gemessen werden, die aus einer Ulbrichtkugel mit einem Meter Durchmesser und einer Öffnung von 15 Zentimetern besteht. 

Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Nägele

 Tel. +49 (0) 831 2523-147
 thomas.naegele(at)hs-kempten.de
 T126

Standort

Gebäude TE

Raum:
 T014
 Tel. +49 (0) 831 2523-551

 Anfahrt und Lageplan
 Gebäudeplan