Zur Hauptnavigation


Projektbeschreibung

Das Forschungsprojekt „pebbles“ (steht im Englischen für kleine Kieselsteine) verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, analysiert und testet auf allen relevanten physischen und informationstechnischen Ebenen sowie auf der Ebene der Geschäftsmodelle und Strommärkte die Auswirkungen von Blockchain-basierten Prozessen im Energiemarkt. Der zentrale Forschungsgegenstand von pebbles stellt die Konzeptionierung und Entwicklung einer integrativen Lösung in Form eines plattformgestützten Kooperationsmodells zwischen Technologielieferanten, Plattformbetreiber und -teilnehmer sowie Verteilnetzbetreiber dar. Die erschließbaren Anwendungsfelder durch die informationstechnische Plattform in pebbles befinden sich im Bereich der Energieversorgung, wobei die Felder Erzeugung, Verbrauch, Flexibilitäten und Zertifizierung eingeschlossen sind. Durch die Blockchain-Infrastruktur soll ein hohes Niveau an Prozessautomatisierung und Datensicherheit gewährleistet werden.

Ziele

  • Entwicklung einer lokalen Handelsplattform mit Blickwinkel Marktmechanismus, Markt- und Netzoptimierung, dezentral Architektur,
  • Entwicklung von Geschäftsmodellen für den lokalen Zukunftsenergiemarkt,
  • Entwicklung einer Smart Contract Bibliothek für Energieanwendungen,
  • Einsparungen im Versorgungsnetzbetrieb durch aktive Identifikation von Prosumerverhalten,
  • sowie technische und regulatorische Untersuchung eines Demonstrators innerhalb eines Verteilnetzgebiet.




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schattenwurf