Zur Hauptnavigation

 

 

 

e-SMART - e-mobility SMART grid for passengers and last mile freight transports in the Alpine Space



Eckdaten

 

Projektlaufzeit:  01.10.2019 - 31.03.2022
Projektleiter:
Prof. Dr.-Ing. Andreas Rupp
Partner:Research on Energy System (lead partner / Italien)
Piedmont Region (Italien)
Veneto Strade S.p.A. (Italien)
The Smart City Association Italy (Italien)
BSC Business Support Center Ltd. Kranj (Slowenien)
ACS Automotive cluster of Slovenia (Slowenien)
Cluster Pole Vehicule du Futur (Frankreich)
Auvergne-Rhône-Alpes Energy Environment Agency (Frankreich)
Climate Alliance (Deutschland)
Magistrat der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee (Österreich)
Codognotto Austria GmbH (Österreich)
Stadtwerke Klagenfurt AG (Österreich)
Landkreis München (Deutschland)
Italienische Handelskammer München-Stuttgart (Deutschland)
Website:
https://www.alpine-space.eu/projects/e-smart/en/home

 

Projektbeschreibung

 

Das Projekt e-SMART soll dank der Zusammenarbeit der regionalen und lokalen Behörden mit dem Privatsektor zu einer größeren Verbreitung der Elektromobilität im Alpenraum beitragen. Dabei soll ein Betriebsmodell zur Planung von elektrischen Ladestationen im Rahmen des Projekts entwickelt und getestet werden. Smart Grid, Smart Territories und e-Mobilitätsdiensten im Personen- und Güterverkehr (Öffentlicher Nahverkehr und City/Last-Mile-Frachtlogistik) fließen in die Modellbildung ein. Dieses Modell wird es den politischen Entscheidungsträgern und Technikern der PA ermöglichen, das Energienetz zu analysieren und zu bewerten. So können Bedürfnisse der E-Mobilität in Verbindung mit privaten Betreibern besser identifiziert werden und in die Planung neuer Infrastrukturen einfließen.

 

Förderung

 

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Interreg Alpine Space-Programms kofinanziert.

Schattenwurf