Zur Hauptnavigation
31.01.2019

Assistive Technik für selbstbestimmtes Wohnen

6. Ambient Medicine® Forum an der Hochschule Kempten

So lange wie möglich selbstbestimmt Leben und Wohnen ist ein Wunsch, den sicher jeder von uns hegt. Technische Unterstützungssysteme können dabei helfen, gleich ob bei altersbedingten oder anderen gesundheitlichen Einschränkungen. Einen aktuellen Stand der Forschungsergebnisse zum Thema assistive Technik bietet am 19. und 20. Februar das 6. Ambient Medicine® Forum an der Hochschule Kempten.

Das Ambient Medicine® Forum, ursprünglich ins Leben gerufen vom Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik der TU München, wird seit nun mehr als zwölf Jahren zu aktuellen Themen der Medizinelektronik und telematischen Medizin durchgeführt. In diesem Jahr wird es von der Hochschule Kempten in Zusammenarbeit mit der Internationalen Bodenseehochschule und dem Steinbeis-Transferzentrum für Medizinische Elektronik und Lab on Chip-Systeme und der Technischen Universität München sowie weiteren Partnern veranstaltet. Die wissenschaftliche Leitung obliegt Dr.-Ing. Petra Friedrich, Leiterin des CoKeTT-Zentrums an der Hochschule Kempten sowie Professorin an der Fakultät Elektrotechnik.

Das Forum dient der Information und dem Diskurs über aktuelle Forschungsergebnisse sowie dem Austausch von Experten, Fachleuten, Studierenden sowie der interessierten Öffentlichkeit. Vorträge, Posterpräsentationen, Diskussionsrunden und interaktive Besichtigungen bieten Gelegenheit dazu. In einer begleitenden Ausstellung können Assistenzsysteme und Lösungen für das selbstbestimmte Wohnen, die Prävention, Therapie und die Rehabilitation erprobt werden.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Forschungsprojekt „IBH Living Lab Active & Assisted Living“. Es zielt darauf ab, die Lebensqualität von Personen mit potenziellem oder bereits eingetretenem Assistenzbedarf in der Bodenseeregion durch umgebungsunterstützende Technologien (AAL-Technologien) zu steigern bzw. aufrechtzuerhalten und den regionalen Sozial- und Wirtschaftsraum attraktiver zu gestalten.

Die Keynote des 6. Ambient Medicine® Forum hält Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Wolf von Steinbeis-Transferzentrum für Medizinische Elektronik und Lab on Chip-Systeme zum Thema „Gesund durch Elektronik“. Auf dem Tagungsprogramm stehen zudem hochkarätige Vorträge aus den Themenfeldern Telematische Rehabilitation und Smart Home.

Detailliertes Programm und Anmeldung

Back to: Home

Schattenwurf