Zur Hauptnavigation
10.07.2018

MBA erhält erneut EPAS-Akkreditierung

MBA wieder mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Im Juni 2018 erhielt der MBA (Master of Business Administration) „International Business Management & Leadership“ der Professional School of Business & Technology, Hochschule Kempten, erneut die internationale EPAS-Akkreditierung (European Program Accreditation System). Als internationales Gütesiegel bewertet EPAS die Qualität und internationale Ausrichtung von einzelnen Studiengängen, wie beispielsweise MBAs. Die Akkreditierung wird durch die EFMD (European Foundation for Management Development) vergeben.

Ziel der Akkreditierung ist in erster Linie, die internationale Bekanntheit der Professional School zu erhöhen. Viele MBA-Interessenten, insbesondere aus dem Ausland, orientieren sich bei der Studienwahl an internationalen Gütesiegeln. Dabei ist es nicht einfach, eine internationale Akkreditierung zu erlangen, weiß Professor Dr. Martin Göbl, Leiter des Kemptener MBAs: „Der Akkreditierungsprozess ist sehr aufwändig und langwierig. Die Anforderungen und Standards, die erfüllt werden müssen, sind bei internationalen Akkreditierungen sehr hoch. Nur wenige deutsche MBA-Studiengänge sind deshalb international akkreditiert. Andere international akkreditierte Studiengänge stammen von namhaften Unis, wie beispielsweise Uni Mannheim, TUM, Frankfurt School of Finance, ESMT Berlin und WHU.“ Der Kemptener MBA ist das einzige MBA-Studium in Deutschland mit der internationalen EPAS-Akkreditierung.

Als Besonderheiten des Kemptener MBA-Programms wurden dabei die hochqualifizierten sowie engagierten Dozenten, die nachhaltige Entwicklung von Führungskompetenzen regionaler Führungskräfte, die umsichtige Betreuung der Studierenden durch die Professional School sowie die starke Verbindung mit der regionalen Wirtschaft hervorgehoben. „Seitdem wir die internationale Akkreditierung haben, ist die Anzahl an Bewerbungen von ausländischen Studierenden stark gestiegen. Beim letzten Start im März hatten wir circa 50% Studierende, die nicht aus Deutschland stammten. Die Akkreditierung ist für uns ein wichtiges Qualitätssiegel und auch strategisch relevant, damit unser MBA als Hidden Champion unter den zahlreichen MBA-Studiengängen auch außerhalb der Region zunehmend bekannter wird“, fasst Professor Göbl abschließend zusammen.


Text und weitere Informationen:
Elisa Franze
Professional School of Business & Technology, Hochschule Kempten
Marketing & Pressearbeit
Tel. 08 31 / 25 23-9570
E-Mail: elisa.franze_at_start(at)atendhs-kemptendotstart._dot_endde

Professional School of Business & Technology: Die Professional School of Business & Technology ist das Kompetenzzentrum für berufsbegleitende Weiterbildung an der Hochschule Kempten.Mehr

Über den Kemptener MBA International Business Management & Leadership:
Der Kemptener MBA International Business Management & Leadership ist stark anwendungsorientiert und ermöglicht die nachhaltige Entwicklung persönlicher Führungskompetenzen. In kleinen Studiengruppen erwerben die Studierenden betriebswirtschaftliche Kernkompetenzen und vertiefen ihre Kenntnisse in General Management, Organisational Transformation, Logistics oder Sales Management. Durch die internationale Ausrichtung des Kemptener MBA-Programms sind die Studierenden optimal gerüstet, um erfolgreich in einem globalen Wirtschaftsumfeld zu bestehen. Daher finden alle Seminare in Englisch statt. Ein Auslandsaufenthalt in Südafrika, Thailand oder alternativ in Australien ist fester Bestandteil des Studiums. Die Studierenden haben die Chance, neue Kulturen zu entdecken und internationale Kontakte aufzubauen. Zusätzlich bereichern Studierende und Dozenten aus der ganzen Welt das Kemptener MBA-Programm mit ihren wertvollen Erfahrungen.Weitere Infos

Bewerbungsschluss für den Start im September ist am 31.07.2018. Die Bewerbung ist über folgende Homepage möglich www.hs-kempten.de/weiterbildung

 

 

zurück

Schattenwurf