Zur Hauptnavigation
20.11.2018

Lebensmittel- u. Verpackungstechnologie in Berlin

Studierendenkongress - Verpackung, Umwelt, Zukunft

Gemeinsam mit dem Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) hat ‚Der Grüne Punkt‘ im Jahr 2017 eine Kongressreihe ins Leben gerufen, bei der Studierende der Verpackungstechnik mit Praktikern aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette von Verpackungen regelmäßig zusammenkommen sollen.

Auch acht Studierende des Bachelorstudiengangs Lebensmittel- und Verpackungstechnologie besuchten den 2. Studierendenkongress – Verpackung, Umwelt, Zukunft und reisten dafür an das Deutsche Institut für Normung e. V. "DIN" in Berlin. Gemäß dem Leitthema 2018 „Making Packaging Future Proof – Closing the Loop“ nahmen sie an Diskussionen, Workshops und Vorträgen teil, die sich mit entsprechenden Zukunftsfragen, Trends und Best-Practice des Verpackungsdesigns beschäftigten.

„Meine Erwartungen an den Studierendenkongress in Berlin wurden vollsten erfüllt, da dort zahlreiche Denkanstöße zum sehr aktuellen Thema ‚Nachhaltigkeit von Verpackungen – Closing the loop‘ gegeben wurden. In interaktiven Workshops war es möglich, uns mit Vertretern aus der Wirtschaft aber auch mit Studierenden verschiedener Hochschulen aus ganz Deutschland auszutauschen. Dadurch konnte man viele Impressionen sammeln, wie der Status quo im Bereich der Verpackungswirtschaft aussieht und wie sich die Zukunft eventuell gestalten könnte,“ so das Resümee eines Teilnehmers.

„Der Studierendenkongress war eine tolle Veranstaltung, die sich für das Studium jederzeit lohnt. Aktuelle, interessante Themen und v. a. der interaktive Austausch mit anderen Studierenden und Industrievertretern war super“, stimmt eine weitere Teilnehmerin zu.

Begleitet wurden die Kemptener Studierenden von Gabriele Brandner, Ingenieurin im Labor für Lebensmittel- und Verpackungstechnologie der Fakultät Maschinenbau an der Hochschule Kempten.

Bildnachweis: Frank Horstmöller/Der Grüne Punkt

zurück

Schattenwurf