Zur Hauptnavigation
21.11.2018

Individuelle Betreuung als besondere Stärke

Hochschulbibliothek erhält Gütesiegel

Für ihre beispielhafte Zusammenarbeit mit Schulen wurde der Bibliothek der Hochschule Kempten das Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen 2018-2020“ verliehen. Seit dem Jahr 2006 vergeben das Bayerische Kultusministerium und das Bayerische Wissenschaftsministerium diese Auszeichnung, die dieses Mal lediglich an drei Hochschulen für angewandte Wissenschaften ging.
Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner überreichte in der Bayerischen Staatsbibliothek in München das Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen 2018-2020“ an Marina Hantmann, die in der Kemptener Hochschulbibliothek die Zusammenarbeit mit den regionalen Schulen verantwortet. Das Schulprogramm der Bibliothek baut auf den Seminaren bayerischer Gymnasien auf, in denen Schülerinnen und Schülern das wissenschaftliche Arbeiten vermittelt wird. Bestandteil ist dabei auch der Besuch einer wissenschaftlichen Bibliothek, um diese als Lern- und Arbeitsort kennenzulernen. Die Bibliothek der Hochschule Kempten engagiert sich in diesem Rahmen seit mehreren Jahren für Vermittlung von entsprechender Informationskompetenz, indem sie Schülerinnen und Schüler in die Recherchetechniken nach wissenschaftlicher Literatur einführt.

„Dank des großen Angebots an fachübergreifenden elektronischen Medien finden die Schüler bei uns auch zu speziellen Themen relevante Literatur“, erklärt der designierte Bibliotheksleiter Engelbert Schwegele. Zudem besteht die Möglichkeit, die Fernleihe zu nutzen.

Für die Rechercheeinführung bereitet sich Marina Hantmann anhand der konkreten Seminarthemen der einzelnen Schülerinnen und Schüler vor. Zusätzlich bietet sie freiwillige Workshops an, in denen das Gelernte in die Praxis umgesetzt wird und leistet Hilfestellung bei der Recherche. „Im Jahr 2017 konnte ich 696 Schüler in 47 Veranstaltungen in das richtige Recherchieren nach wissenschaftlicher Literatur einführen. Die unterschiedlichen Seminarthemen sind dabei jedes Mal eine interessante Herausforderung“, berichtet Marina Hantmann. Der scheidende Bibliotheksleiter Günter Höld ergänzt: „Diese persönliche Betreuung ist eine besondere Stärke in Kempten und hat sicher wesentlich zum Erhalt des Gütesiegels beigetragen“.

Das Schulangebot richtet sich nicht nur an Gymnasien – auch Fach- und Berufsoberschulen sowie verschiedene berufliche Schulen nehmen regelmäßig an den Rechercheschulungen teil. Die Hochschulbibliothek ist überdies auch der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich.

Über das Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen 2018-2020“

Bayernweit wurden insgesamt in diesem Jahr 67 Bibliotheken mit dem Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen“ ausgezeichnet, 36 öffentliche, 10 wissen-schaftliche und 21 kirchlich-kommunale Bibliotheken. Eine Fachjury entscheidet über die Vergabe. Diese setzt sich zusammen aus Vertretern der Landesfachstel-le für das öffentliche Bibliothekswesen, des Instituts für Schulqualität und Bil-dungsforschung, des St. Michaelsbundes und des Berufsverbands Information Bibliothek e.V. sowie der wissenschaftlichen Bibliotheken.

Foto: Marina Hantmann (r.) erhält von Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner das Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen“ ausgehändigt. Bildnachweis: BSB / H.-R. Schulz

zurück

Schattenwurf