Zur Hauptnavigation
05.04.2019

International Management

Neuer Bachelorstudiengang ab Wintersemester 2019/2020

Das BWL-Studium gehört uneingeschränkt zu den beliebtesten in ganz Deutschland. Die Spannbreite der möglichen Berufe ist für Absolventinnen und Absolventen enorm. Rund 800 Studierende sind aktuell an der Hochschule Kempten im Bachelor Betriebswirtschaft eingeschrieben. Um den Herausforderungen der Globalisierung gerecht zu werden und zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des exportstarken Deutschlands erweitert die Fakultät Betriebswirtschaft ihr Angebot um einen neuen Bachelorstudiengang International Management. Er wird erstmalig zum Wintersemester 2019/2020 angeboten und auf der Allgäuer Hochschulmesse am 10.4. vorgestellt.

Im Studiengang International Management bildet die Hochschule künftig Fach- und Führungskräfte aus, die in internationalen Konzernen und Unternehmen mit starker Exportorientierung und globaler Vernetzung aus Industrie, Handel, Banken, Versicherungen sowie anderen Dienstleistungsbetrieben eingesetzt werden können.
Das Studium dauert sieben Semester, inkl. einem Praxissemester und setzt u. a. Neugier auf andere Kulturen, Mobilität, Offenheit, Bereitschaft zur interkulturellen Kommunikation sowie eine gewisse Sprachbegabung voraus.
Im Vertiefungsstudium kann aus den vier Spezialisierungsmodulen International Finance, International Human Resources, International Management: Sales & Marketing und International Value Chain gewählt werden. Darüber hinaus können die Studierenden einen individuellen Auslandsschwerpunkt „International Business Studies“ an einer der zahlreichen Partnerhochschulen weltweit absolvieren. Nach erfolgreichem Studium verleiht die Hochschule den akademischen Grad „Bachelor of Arts“ (B. A.).

Studieninteressierte können sich auf der Allgäuer Hochschulmesse am 10. April in Vorträgen und am Fakultätsstand über den Studiengang International Management, wie auch über das gesamte Studienangebot der Hochschule Kempten, informieren. Die Vorträge zu allen Bachelorstudiengängen finden zentral im Gebäude V statt. Dort befinden sich zudem die Informations- und Beratungsstände der Studienberatung, weiterer Servicestellen sowie der sechs Fakultäten.

Erstmalig wird der neue Hochschulpräsident Prof. Dr. Wolfgang Hauke dieAllgäuer Hochschulmesse eröffnen und lädt dazu um 09:30 Uhr ins Thomas-Dachser-Auditorium ein. Die Besucherinnen und Besucher erwartet eine kurzweilige Gesprächsrunde zum Thema „Konjunkturelle Entwicklung und mögliche Auswirkungen“. Im kompetenten Podium stehen der Hochschulpräsident selbst, Markus Brehm, Vorsitzender der IHK Regionalversammlung Kempten / Oberallgäu sowie Dr. Hermann Starnecker, Vorstandssprecher der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu eG und Bezirkspräsident des Genossenschaftsverbands Schwaben Rede und Antwort. Durch die Diskussion führt Ulrich Hagemeier, Redaktionsleiter Allgäu der Allgäuer Zeitung.

zurück

Schattenwurf