Zur Hauptnavigation
25.06.2019

Allgäuer Tourismusgespräche am 8. Juli

Seilbahnen als Teil künftiger Mobilitätskonzepte

Kein Thema wurde in der jüngeren Vergangenheit so kontrovers diskutiert, wie der Vorschlag zur Errichtung einer Seilbahn in der Allgäu-Metropole Kempten. Für die Fakultät Tourismus-Management der Hochschule Kempten Anlass genug, der Projektidee ein „Allgäuer Tourismusgespräch“ zu widmen. Am 8. Juli diskutieren Tourismus- und Mobilitätsexperten, Studierende sowie Vertreter der Stadt über Vor- und Nachteile einer Seilbahn als Teil künftiger Mobilitätskonzepte in urbanen Räumen.

Mobilität ist ein zentraler Aspekt unserer modernen Gesellschaft und die Grundvoraussetzung für Tourismus. Die „Megatrend-Dokumentation“ der Zukunftsinstitut GmbH bestätigte bereits 2015, dass das Auto voraussichtlich auch in Zukunft das wichtigste Verkehrsmittel bleiben wird. Dennoch wird ein Wandel in der Art der Fortbewegung hin zum multimodalen Mobilitätsmix prognostiziert.

Wie gestaltet sich Mobilität im Sinne von Nachhaltigkeit und Klimaschutz? Welche neuen Mobilitätsangebote sind notwendig, um die Probleme der Verkehrsbelastung und den Frust beim Parkplatzsuchverkehr zu reduzieren?
Wäre eine Seilbahn eine Option? Jeder kennt sie als Aufstiegshilfen in Ski- und Wandergebieten. In Südamerika sind sie bereits heute ein wichtiger Baustein im öffentlichen Nahverkehr. Diese Möglichkeit auch für die Stadt Kempten in Erwägung zu ziehen, sorgte in jüngster Vergangenheit für eine kontroverse Diskussion. Die Kommentare lauten von „Aprilscherz“ über ein kindliches „Quatsch mit Soße“ bis hin zur „genialen, zukunftsweisenden Idee mit Ausbaupotenzial“. Vor diesem Hintergrund wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Allgäuer Tourismusgespräche“ informiert und diskutiert.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet am 08. Juli, ab 18:30 Uhr in Thomas-Dachser-Auditorium (Gebäude V) der Hochschule Kempten statt.

Eine Anmeldung ist bis 5. Juli 2019 per E-Mail an tourismus_at_start(at)atendhs-kemptendotstart._dot_endde oder per Telefon unter 0831/25 23-9501 erforderlich.

Programm und Referenten im Überblick

  • 18:30 Uhr: Einführung in das Thema
    Prof. Dr. Alfred Bauer, Dekan der Fakultät Tourismus-Management und Christina Wolff, 1. Vorsitzende von unterweks e. V.
  • 18:35 Uhr: Seilbahnen als Teil künftiger Mobilitätskonzepte in urbanen Räumen
    Prof. Dr. Heiner Monheim
  • 19:15 Uhr: Verkehrskonzept Kempten-Oberallgäu
    Helmut Berchtold, stellv. Vorsitzender mona GmbH Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu

  • 19:30 Uhr: Seilbahnprojekt Kempten
    Augustin Kröll, Berater Seilbahnen Firma Leitner

  • 19:45 Uhr: jeweils 4 Minuten Blitzlichter der Fraktionen im Stadtrat Kempten zum Seilbahnprojekt

  • 20:05 Uhr: Diskussion des Auditoriums mit den Vortragenden

  • Schlusswort
    Oberbürgermeister Thomas Kiechle

Weitere Informationen zur Veranstaltung

zurück

Schattenwurf