Zur Hauptnavigation
01.07.2019

Neuer Bachelorstudiengang: Gesundheits- und Pflegeinformatik

Jetzt für das Wintersemester 2019/2020 bewerben

Mit dem neuen Bachelorstudiengang „Gesundheits- und Pflegeinformatik“ erweitert die Hochschule Kempten ihr praxisorientiertes Studienangebot im Bereich Informatik & Multimedia. Aktuell läuft die Bewerbungszeit für das Wintersemester 2019/2020 mit Vorlesungsbeginn am 1. Oktober. Studieninteressierte können sich online bewerben.

Bachelor Gesundheits- und Pflegeinformatik

Mit dem BachelorstudiengangGesundheits- und Pflegeinformatik wird die Fakultät Informatik der Hochschule Kempten Expertinnen und Experten für den Einsatz an der Schnittstelle zwischen Informatik und Gesundheitswesen ausbilden. Dort haben Politik und Gesellschaft den stark steigenden Bedarf an Digitalisierung längst erkannt. Zur Konzeption, Entwicklung und flächendeckenden Verbreitung der benötigten Software- und Assistenzsysteme wird sehr bald eine große Zahl von ausgezeichnet ausgebildeten Fachkräften notwendig sein. Diese müssen nicht nur die Technikfeinheiten und -hintergründe optimal beherrschen, sondern auch mit der komplexen, vielfältigen und interdisziplinären Welt der Gesundheitsversorgung – von der Prävention bis zur Rehabilitation – vertraut sein. Auf dieser Basis werden die Absolventinnen und Absolventen in enger Zusammenarbeit mit den Anwendern sinnvolle und gleichzeitig wirtschaftliche Lösungen entwickeln. Das Studium geschieht im Sinne des Leitbildes der vernetzten Vielfalt in enger Kooperation mit dem Bayerischen Zentrum Pflege Digital, der Fakultät Soziales und Gesundheit sowie dem AAL Living Lab. Diese einzigartige Basis sowie die besondere Berücksichtigung der Pflegeinformatik sind Alleinstellungsmerkmale, mit denen der Bachelorstudiengang eine Lücke im Studienangebot Deutschlands schließt.

Jetzt bewerben

Der Studiengang ist der Fakultät Informatik zugeordnet und umfasst sieben Semester, inklusive einem Praxissemester. Nach erfolgreichem Studium verleiht die Hochschule den akademischen Grad „Bachelor of Science“.
Im Rahmen der dualen Studienmöglichkeiten ist ein sog. „Studium mit vertiefter Praxis“ möglich, das Theorie und Praxis besonders eng verzahnt. Über 100 Partnerhochschulen weltweit ermöglichen es, einen Teil des Studiums im Ausland zu absolvieren.Studieninteressierte können sich ab sofort für das Wintersemester 2019/20209 mit Studienbeginn am 1. Oktober online bewerben. Der neue Studiengang ist zulassungsfrei. Das heißt, soweit alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind und die entsprechenden Unterlagen vorliegen, erhalten Bewerberinnen und Bewerber zeitnah ein Zulassungsangebot, der Studienplatz ist damit sicher. Um den Einstieg ins Studium zu erleichtern, wird im September für alle technischen Bachelorstudiengänge einMathematik-Vorkurs angeboten.

zurück

Schattenwurf