Zur Hauptnavigation
12.08.2019

Verkürztes Studium Lebensmittel- und Verpackungstechnologie

Neuer Kooperation mit Technikerschule für Agrarwirtschaft

Erst Techniker, dann Studium. Dieser Weg wird für qualifizierte Absolventinnen und Absolventen der Staatlichen Technikerschule für Agrarwirtschaft, Fachrichtung Milchwirtschaft und Molkereiwesen Kempten einfacher und vor allem kürzer. Grund ist der nun geschlossene Kooperationsvertrag über ein verkürztes Studium der Lebensmittel- und Verpackungstechnologie.

Bereits ab kommenden Wintersemester können sich qualifizierte Absolventinnen und Absolventen der Technikerschule für Agrarwirtschaft, Fachrichtung Milchwirtschaft und Molkereiwesen Kempten erbrachte Leistungen ohne Ablegen einer weiteren Prüfung für ein Studium der Lebensmittel- und Verpackungstechnologie an der Hochschule Kempten anerkennen lassen. Das heißt, definierte Fächer werden ohne Noten auf das Bachelorstudium angerechnet. Daraus kann sich eine deutliche Studienzeitverkürzung ergeben.

Den entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichneten Hochschulpräsident Prof. Dr. Wolfgang Hauke und die Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Michaela Kaniber. „Die Zusammenarbeit wird die Attraktivität des Standorts Kempten für Studium und Ausbildung rund um das einzigartige Lebensmittel Milch eindeutig steigern“, so die Ministerin. Denn mit der Kooperation werde das Studienangebot aufgewertet und gleichzeitig auch die berufliche Akzeptanz der späteren Absolventinnen und Absolventen erhöht. Hochschulpräsident Prof. Dr. Wolfgang Hauke ergänzt: „Ich freue mich außerordentlich, dass wir den Absolventinnen und Absolventen der Technikerschule für Agrarwirtschaft vor Ort eine attraktive Möglichkeit der Weiterqualifizierung zur Ingenieurin bzw. zum Ingenieur bieten können. Vernetzungsangebote wie dieses, dienen der langfristigen Fachkräftesicherung in der für das Allgäu so wichtigen Lebensmittelbranche sowie der dazugehörigen Abfüll- und Verpackungsindustrie.“ Darüber hinaus werde die Durchlässigkeit im Bildungssystem weiter gestärkt.

Intensivierung einer langjährigen Zusammenarbeit

Die Hochschule Kempten und die europaweit einzige Staatliche Technikerschule für Agrarwirtschaft, Fachrichtung Milchwirtschaft und Molkereiwesen verbindet eine langjährige Zusammenarbeit, die im Sinne einer zukunftsorientierten und qualifizierten Fachausbildung nun weiter intensiviert wird. Jeweils im Sommersemester finden im Lehrtechnikum der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Molkereiwirtschaft Praktika für die Studierenden der Lebensmittel- und Verpackungstechnologie statt. Diese ergänzen die Lehrinhalte im Studienmodul Milch- und Molkereitechnologie der Hochschule.

Das verkürzte Studium der Lebensmittel- und Verpackungstechnologie wird bereits ab Wintersemester 2019/2020 mit Beginn am 1. Oktober möglich sein. Der Notendurchschnitt des Technikerabschlusses sowie der Fächer Deutsch, Mathematik sowie Naturwissenschaftliche Grundlagen und Milcherzeugung muss mindestens 2,5 betragen.Bewerbungen sind noch bis 30.09.2019 möglich.

zurück

Schattenwurf