Zur Hauptnavigation
10.03.2020

Berufsbegleitende Master stark nachgefragt

Masterstudiengänge der PSBT starten ins Sommersemester

Kempten. Drei berufsbegleitende Masterstudiengänge der Professional School of Business & Technology an der Hochschule Kempten starten Anfang März mit hoher Nachfrage ins Sommersemester. Der MBA International Business Management & Leadership startet mit 21 Studierenden, der neue Master Beratung, Organisationsentwicklung & Coaching mit 25 Studierenden und der Master Wirtschaftspsychologie mit 16 Studierenden.

MBA International Business Management & Leadership
Gemeinsame Interessen, aber sehr unterschiedliche Hintergründe: Das ist charakteristisch für den bereits 36. MBA-Start. Mit dem international akkreditierten Kemptener MBA International Business Management & Leadership entwickeln die 21 Studierenden ihre persönlichen Führungskompetenzen nachhaltig. Das zeitlich flexible Studium vermittelt aktuelles Managementwissen und ermöglicht die Spezialisierung in Digital Entrepreneurship, Sales Management oder Supply Chain Management. 33% der aktuellen Studierenden haben internationale Wurzeln. Sie kommen aus Bangladesch, Brasilien, Indien, Kolumbien, dem Libanon, Mexiko und Russland. Auch beruflich haben die Teilnehmenden sehr unterschiedliche Hintergründe. So arbeiten sie in den Bereichen Produktmanagement, IT, Controlling, Logistik, Key Account und Sales Management, Eventmanagement, Einkauf, Projektmanagement, Human Resources Management, Modedesign, Bundeswehr, Raumfahrtingenieurwesen, Produktionstechnik und Unternehmensführung. Doch was die Interessen betrifft, gibt es bei den Studierenden einige Gemeinsamkeiten. Viele Teilnehmende sind musikalisch. Sie spielen ein Instrument oder singen gern. Der Großteil von ihnen nutzt auch die Nähe zu den Alpen, fährt gerne Ski oder Snowboard und geht wandern. „Gemeinsam ist auch, dass sich sehr viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer gerade in einem Prozess befinden, um sich neu zu orientieren. Sei es in einem internationalen Umfeld besser agieren zu können oder sich beruflich neu auszurichten“, weiß Studiengangsleiter Professor Dr. Martin Göbl. „Mit unserem MBA gehen wir genau auf diese Bedürfnisse ein. Das ist auch der Grund, warum sich der Studiengang einer ungebrochen hohen Nachfrage erfreut“, ergänzt Professor Göbl abschließend.

Neuer Master Beratung, Organisationsentwicklung & Coaching
Der neue berufsbegleitende Master Beratung, Organisationsentwicklung und Coaching startet erstmalig ins Sommersemester 2020 mit maximaler Studierenden-zahl. Studiengangsleiter Professor Dr. Markus Jüster zählt die herausragenden Merkmale des neuen berufsbegleitenden Studiengangs auf: „Die Besonderheiten des neuen Masterstudiums liegen in der starken Kompetenzorientierung, dem Fokus auf dem beruflichen Erfolg der Studierenden, dem hohen Maß an individueller Unterstützung sowie der Verwendung moderner didaktischer Lehrformen.“ Ziel des Masterstudiengangs ist es, die Teilnehmenden zu befähigen, komplexe Beratungs- und Führungsaufgaben wahrzunehmen. Hierzu eignen sie sich die Fähigkeit an, konstruktiv Veränderungsprozesse in Gang zu setzen, zu leiten und zu evaluieren. Die genannten Kompetenzen werden in zwei Studienschwerpunkten weiter vertieft: Der Schwerpunkt Supervision und Training richtet sich an angehende Supervisorinnen und Supervisoren. Er bereitet sie stärker für das Arbeitsfeld Bildung, Gesundheit und Soziales vor und fokussiert hier Aufgaben der Personalentwicklung. Der Schwerpunkt Agile Organisationsentwicklung und Beratung richtet sich an angehende Beraterinnen und Berater, die überwiegend für mittelständische Unternehmen tätig sind. Er zielt damit stärker auf das Feld des Consultings und Coachings ab.

Master Wirtschaftspsychologie
„Um in Zeiten von hoher Dynamik und Veränderung, zunehmender Digitalisierung und Globalisierung Resultate zu erzielen, ist für Führungskräfte, Personaler, Personalentwickler und Berater ein Verständnis davon zielführend, was Menschen bewegt“, fasst Studiengangsleiterin Prof. Dr. Katrin Winkler die Ziele des berufsbegleitenden Masterstudiums Wirtschaftspsychologie kurz zusammen. Denn Megatrends, wie beispielsweise der Strukturwandel hin zu einer Wissensgesellschaft, Digitalisierung, Individualisierung und Globalisierung haben nicht nur einen hohen Einfluss auf die Gesellschaft, sondern auch auf Unternehmen. Führungskräfte müssen dabei ihre Führungstechniken anpassen, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Höchstleistungen zu verhelfen und auf ihrem Karriereweg zu unterstützen. Insbesondere die Arbeit in einer sich schnell verändernden Welt bedarf eines tiefgreifenden Verständnisses und einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Faktor Mensch. In dem Studium erlenen die Studieren-den psychologische Grundlagen und erhalten vertiefte Einblicke in die aktuellen Herausforderungen in Unternehmen.

zurück

Schattenwurf