Bewerbungstipps

  1. Hochschule Kempten
  2. Meine Hochschule
  3. Servicestellen
  4. International
  5. Praktikum im Ausland
  6. Bewerbungstipps

Tipps für Ihre erfolgreiche Bewerbung

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsunterlagen

Weniger ist oft mehr - in den meisten Ländern müssen die Bewerbungsunterlagen nicht so umfangreich sein wie in Deutschland. Daher sollte Ihre Bewerbung um einen Praktikumsplatz im Ausland zunächst nur folgende Unterlagen umfassen:

  • Ihr Bewerbungsschreiben (Anschreiben)
  • Ihren Lebenslauf
  • einen Nachweis Ihrer bisherigen Studienleistungen (Leistungsübersicht)

Das Bewerbungsschreiben und Ihren Lebenslauf verfassen Sie in der Sprache des Ziellandes bzw. bei wenig gesprochenen Sprachen in Englisch. Dies gilt auch dann, wenn es sich um eine deutsche Firma handelt oder Ihre Ansprechperson Deutsch spricht! So beweisen Sie, dass Sie auch mit Arbeitskolleginnen und -kollegen, in Geschäftskontakten und im Alltag in der Fremdsprache kommunizieren können.

Die Leistungsübersicht drucken Sie über das SB-Portal in englischer Sprache aus.

Bieten Sie an, dass Sie auf Anfrage gerne weitere Unterlagen nachreichen, z. B. frühere (Schul-) Zeugnisse oder Nachweise früherer Arbeitsstellen und Praktika.

Formale Anforderungen

Formale Anforderungen

Darüber, wie ein Bewerbungsschreiben und Lebenslauf geschrieben werden sollte (Stil, Format) und welche Besonderheiten in den einzelnen Ländern zu beachten sind (z. B. Foto erforderlich, Referenzen gewünscht etc.), gibt es umfangreiche Literatur und zahlreiche Webseiten im Internet. Auch Mustervorlagen für Bewerbungen und Lebensläufe gibt es zu genüge.

Achten Sie aber beim Bewerbungsschreiben unbedingt darauf, dass Sie sich nicht zu starr an die Vorlagen halten. Bringen Sie ihren persönlichen Stil ein – denn der potenzielle Arbeitgeber soll positiv auf Sie aufmerksam werden und will nicht eine schon oft gelesene Musterbewerbung erhalten.

Wichtig:

  • informieren Sie sich über die formalen Grundlagen (wie schreibe ich eine Bewerbung, welches Format hat ein Lebenslauf)
  • informieren Sie sich über die länderspezifischen Besonderheiten
  • eine fehlerfreie und formal korrekte Bewerbung ist Pflicht.
Inhalt des Bewerbungsschreibens

Inhalt des Bewerbungsschreibens

Geben Sie Antworten auf folgende Fragen und machen Angaben zu folgenden Punkten:

  • Wer sind Sie? (Angaben zur Person)
  • Ihr Studiengang, bisher erreichte Studienkenntnisse!
  • Was ist eine Hochschule für angewandte Wissenschaften/Fachhochschule? (diese Hochschulform ist in vielen Ländern nicht bekannt)
  • Welche praktischen Erfahrungen haben Sie/bringen Sie ein?
  • Ihre Stärken, besonderen Kenntnisse!
  • Ihr soziales, ehrenamtliches, studentisches Engagement! (als Beleg Ihrer Teamfähigkeit und sozialen Kompetenz in vielen Ländern wichtig)
  • Was bringen Sie in das Unternehmen ein, welchen Nutzen hat das Unternehmen aus Ihrer Mitarbeit?
  • Was erwarten Sie im Gegenzug von dem Unternehmen?
  • Wo möchten Sie eingesetzt werden? (egal wo oder nur in einem bestimmten Bereich)

Achten Sie auf korrekte Anwendung der Sprache und Schreibweise! Ihre Bewerbung sollte keine Übersetzungsfehler enthalten (besser einfache Wortwahl aber korrekt als komplizierter Satzbau mit Fehlern). Lassen Sie Ihr Bewerbungsschreiben und Ihren Lebenslauf von jemandem Korrektur lesen!

Versandform

Versandform

Die gängige Form ist der Versand per E-Mail.

Wichtig:

  • Finden Sie Ihre Ansprechperson namentlich heraus. Allgemeine Anreden (Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrter Personalleiter etc.) sollten tabu sein. 
  • Machen Sie sich die Mühe und recherchieren Sie entweder auf der Firmen-Webseite oder rufen Sie an und fragen konkret nach, wer in der Firma für Praktikums-Bewerbungen zuständig ist.
  • Follow-up / Nachfassen: Anders als in Deutschland ist es in vielen Ländern üblich und gern gesehen, wenn Sie nach 1-2 Wochen höflich nachfragen, ob Ihre Bewerbung angekommen ist und Sie nochmals Ihr Interesse bekunden. Das zeigt die Ernsthaftigkeit Ihrer Bewerbung.
Vorbereitung auf Telefoninterview

Vorbereitung auf Telefoninterview

Wegen der räumlichen Distanz werden Sie kaum zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Vielmehr wird man Sie für ein Interview anrufen oder das Gespräch über Skype führen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich darauf vorbereiten!

Hier ein paar Tipps:

  • Geben Sie schon mit Ihrer Bewerbung eine Telefonnummer einschließlich Vorwahl (!) an, auf der Sie leicht zu erreichen sind. Beachten Sie die Zeitverschiebung!
  • Eine Kopie Ihres Bewerbungsschreibens und Lebenslaufs sollten Sie immer bei sich haben. Das gibt Ihnen Sicherheit und hilft Ihnen bei Rückfragen.
  • Üben Sie mit Freunden ein Telefoninterview, auch in der Fremdsprache! Prägen Sie sich wichtige Schlagworte ein (Teamfähigkeit, praktische Erfahrung, etc.).

Viel Erfolg :-) !