Zur Hauptnavigation



Vom 13. bis 15. November 2017 hieß das ifi Herrn Kazuo Ohzeki (r.) vom Shibaura Institute of Technology aus Tokyo, Japan an der Hochschule Kempten willkommen. Zusammen mit Herrn Prof. Dr. Schneider (l.) aus dem Masterstudiengang Fahrassistenzsysteme gab es einen sog.  „Hackathon“ (eine Software- und Hardwareentwicklungsveranstaltung), um japanische Erkennungsalgorithmen mit den deutschen Software-Standards OSI und FMI zusammen zu bringen.

 Internationales >  Institut für Internationalisierung (ifi) >  Mitteilungen > Besuch aus Japan (Nov. 17)
Schattenwurf