Produktentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau
Master of Engineering (M. Eng.)

  1. Hochschule Kempten
  2. Fakultät Maschinenbau
  3. Studium
  4. Master
  5. Produktentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau

Von der Simulation zum realen Produkt

Sie möchten sich als Ingenieurin oder Ingenieur für die Produktentwicklung  und das Zukunftsthema Simulation spezialisieren und in den neuesten Technologien des Maschinenbaus weiterbilden? Der Masterstudiengang ergänzt Ihr Wissen um betriebliche Prozesse und Organisationsformen und stärkt Ihre Führungskompetenzen.

Das Studium bietet Ihnen zahlreiche Vertiefungsmöglichkeiten in Kerngebiete des Maschinenbaus wie z. B. moderne Entwicklungsmethodik, aktuelle Werkstoffe, effiziente Fertigungsverfahren, erfolgreiche Produkte, leistungsfähige Simulationstechniken und effiziente Organisationsstrukturen.

Die angebotenen Module sind eng mit Forschungsprojekten der Hochschule verzahnt. Dadurch sollen Innovationskompetenz und Kenntnisse über modernste technische Lösungsansätze in ausgewählten Themen erzielt werden. Bei Verfügbarkeit geeigneter Stellen ist darüber hinaus eine Mitarbeit an Forschungsprojekten der Hochschule parallel zum Masterstudium möglich.

Jetzt bewerben

Auf einen Blick

  • Abschluss

    Master of Engineering (M. Eng.)

  • Studientyp

    Vollzeit, Teilzeit

  • Regelstudienzeit

    3 Semester

  • ECTS Credits

    90

  • Studienbeginn

    Wintersemester
    Sommersemester

  • Zulassungsbeschränkung

    ja

  • Unterrichtssprache

    Deutsch

  • Fakultät

    Maschinenbau

  • International studieren

    optional

  • Akkreditierung

    ASIIN

Details zum Studiengang

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Produktentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau hat eine Regelstudienzeit von drei Semestern mit insgesamt 90 ECTS Credits. Er kann aber auch in Teilzeit mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern absolviert werden.

In umfangreichen Projektarbeiten erarbeiten Sie sich selbstständig Kompetenzen in den Bereichen Produktentwicklung, Fertigung, Werkstofftechnologien, Simulationstechniken und betriebliche Organisationsformen. Das dazu notwendige Fundament vermitteln die begleitenden Lehrveranstaltungen.

Mit einem Angebot hochwertiger Module werden Spezialgebiete der Produktentwicklung vertieft. Ergänzt werden technische Inhalte durch eine Auswahl geeigneter Module zur Stärkung persönlicher Fähigkeiten und Führungskompetenzen. Das Studium ist eng mit den Forschungsprojekten der Hochschule verzahnt. Mit dem Abschluss Master of Engineering erfüllen Sie grundsätzlich die formalen Voraussetzungen zur Promotion im In- und Ausland. Er ermöglicht Ihnen auch den Eintritt in den höheren Dienst in staatlichen Einrichtungen.

Nach dem erfolgreichen Studium verleiht Ihnen die Hochschule den akademischen Grad Master of Engineering (M. Eng.).

Duale Studienmöglichkeiten

Ihnen steht folgende Möglichkeiten für ein duales Studium offen:
Studium mit vertiefter Praxis (SmvP) = Hochschulstudium + betriebliche Praxisphasen
Das Studium mit vertiefter Praxis endet mit einer betriebsnahen Masterarbeit im gewählten Unternehmen.

Weitere Informationen zu den Angeboten hochschule dual finden Sie auf unserer Website.

Perspektive nach dem Studium

Der Maschinen- und Anlagenbau ist ein nachhaltiges, international erfolgreiches Kerngebiet der deutschen Wirtschaft. Die Komplexität neuer Produkte wächst in hohem Tempo. Hochqualifizierte Ingenieurinnen und Ingenieure sind sehr gefragt und die Zukunftsaussichten entsprechend positiv. Somit bieten sich Ihnen nach dem Masterstudium beste Berufschancen. Der Studienabschluss eröffnet Ihnen den Zugang zum höheren Dienst und ermöglicht Ihnen die Weiterqualifikation in Form einer Promotion.

Bewerbung und Zulassung

Zulassungsvoraussetzung für den Masterstudiengang Produktentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau ist ein mindestens mit der Gesamtnote 2,5 abgeschlossenes Erststudium im Maschinenbau oder einem gleichwertigen Studiengang mit mindestens 210 ECTS Credits. Zudem ist der Nachweis über Kompetenzen in der Berechnung mit der Finite Elemente Methode und in der Simulation mit Matlab/Simulink erforderlich.

Bewerberinnen und Bewerber mit mindestens 180 ECTS Credits aus theoretischen Fachsemestern werden zugelassen, wenn zusätzlich der Nachweis über eine praktische Ingenieurstätigkeit in einem dem Maschinenbau nahen Berufsfeld von mindestens 20 Wochen erbracht wird.

Alle aktuellen Informationen und Details zu Ihrer Bewerbung und den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie unter Bewerbung & Zulassung.

Internationales

Offenheit, Toleranz und Akzeptanz sind für uns gelebte Werte. Unser Ziel ist es, allen Agierenden an der Hochschule Kempten Bildung im internationalen Kontext zu vermitteln. Dabei unterstützen wir hochschulweite, fakultätsübergreifende Maßnahmen zur Förderung internationaler Projekte ebenso wie die Begegnung unterschiedlicher Kulturen.

Sie möchten mehr zu unserer internationalen Ausrichtung und Ihren Studienmöglichkeiten im Ausland erfahren? Dann informieren Sie sich gerne.

Downloads
Studien- und Prüfungsordnung

Alle Studiengangs- und Prüfungsordnungen stellen wir Ihnen zentral zusammen. Dort finden Sie alle Versionen und Änderungen. weiter …

Loader

Studienablauf

Details zu den Modulen entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Modulhandbuch (20S)  .

1. Semester

1. Semester

  • Projektarbeit Produktentstehungsprozess
  • Integrierte Produktentwicklung
  • Moderne Produkte, Fertigungsverfahren, Werkstoffe und Organisationsformen
  • Vertiefung BWL
  • Zwei Module aus dem Wahlmodulkatalog „Spezialgebiete der Produktentwicklung“, z.B.:
    - Moderne der Regelungstechnik - Zustandsregelung und -schätzung
    - Höhere Technische Mechanik
2. Semester

2. Semester

  • Produktspezifischer Werkstoffeinsatz
  • Zuverlässigkeit von Konstruktionen
  • Projektarbeit Simulation und Technologie
  • FEM in der Produktentwicklung
  • Zwei Module aus dem Wahlmodulkatalog „Spezialgebiete der Produktentwicklung“, z.B.:
    - Physikalisch-numerische Lösungskonzepte technischer Simulationen
    - Versuchsplanung, Modellbildung und Verifikation in der Antriebsstrangentwicklung
    - Konstruieren mit Composites
3. Semester

3. Semester

  • Masterarbeit
  • Zwei Module aus dem Wahlmodulkatalog „Zusatzkompetenzen“, Z.B.:
    - Interkulturelle Kommunikation
    - Change Management
    - Projektmanagement
    - Führungstraining

Der Masterstudiengang Produktentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau hat eine Regelstudienzeit von drei Semestern mit insgesamt 90 ECTS Credits. Er kann aber auch in Teilzeit mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern absolviert werden.

Bewerbung für das Wintersemester 2020/21

  1. Schritt: Unterlagen organisieren
  2. Schritt: Registrierung im Online-Portal MeinCampus (ab 15.04.2020)
    • Bitte legen Sie bei "Selbstregistrierung für Bewerber" (Kasten rechts oben in MeinCampus) Ihr Benutzerprofil an.
    • Nach der Selbstregistrierung erhalten Sie danach eine E-Mail mit Anweisungen zur Aktivierung Ihres Zugangs.
  3. Schritt: Bewerbung über MeinCampus (ab 15.04.2020)
  4. Schritt: Antrag ausdrucken und mit Unterlagen per Post abgeben
  5. Schritt: Zulassungsbescheid abwarten
  6. Schritt: Online-Immatrikulation

 

Jetzt online bewerben

Die aktuelle Bewerbungsphase für das Wintersemester 2020/21 läuft vom 15.04.2020 bis 15.07.2020.
Geplanter Studienbeginn für das Wintersemester: 01.10.2020.

Alle Bewertungen lesen

Ansprechpartner

Wir wissen, wie aufregend der Start in ein Studium sein kann. Darum ist uns wichtig, dass Sie einen Ansprechpartner haben, der Ihnen in allen Belangen rund um Ihr Master-Studium weiterhilft.

Sie haben Fragen zu Ihrem Studiengang, Ihrer Bewerbung oder Ähnlichem?
Dann wenden Sie sich gerne direkt an die zentrale Studienberatung oder die Fachstudienberatung.

Zentrale Studienberatung

für allgemeine Fragen zum Studium, Bewerbung, Zulassung und formale Aspekte.

Birgit Stumpp

Tel. +49 (0) 831-2523-489
Gebäude D, 3. Obergeschoss, Raum D 409

Sprechstunde:
Mo, Di, Mi, Fr: 08:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstags geschlossen

Studiengangskoordination / Fachstudienberatung

für inhaltliche Fragen zum Studiengang und Studienablauf.

Prof. Dr.-Ing. Klaus Figel

Tel. +49 (0) 831-2523-230
E-Mail: klaus.figel(at)hs-kempten.de
Raum T 207