Personen

  1. Hochschule Kempten

Kramer, Katharina

Bayerisches Forschungszentrum Pflege Digital

Funktionen:

  • Bayerisches Forschungszentrum Pflege Digital / Mitarbeiter/-in /
    Akademischer Mitarbeiter/-in

Homepage: www.hs-kempten.de/bzpd

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Erfolgsfaktoren für die Etablierung digitaler Pflegelösungen am Markt
  • Geschäftsmodelle, Produktstrategien, Finanzierung von digitalen Pflegelösungen
  • Definition des pflegerischen Nutzens von digitalen Pflegeanwendungen (DiPA)
  • Digitale Pflegeökonomie

Werdegang

Katharina Kramer studierte Gesundheitswirtschaft an der Hochschule Kempten („Bachelor of Arts“). Aktuell absolviert sie ein Masterstudium im Bereich Entrepreneurship an der Hochschule Ravensburg-Weingarten. Im Bereich Public Relations und International Healthcare arbeitete sie bei einer PR-Agentur an nationalen und internationalen Projekten rund um das Thema Gesundheit und Pflege. Dies beinhaltete u.a. die Planung und Durchführung von Gesundheitskongressen sowie die Umsetzung von Kommunikations- und PR-Kampagnen. Durch die Arbeit bei der Diakonie Neuendettelsau in einer Wohngruppe für Menschen mit Behinderung sowie in der Clinic Neuendettelsau konnte Frau Kramer zudem praktische Erfahrungen im Bereich der Pflege erwerben.

Seit September 2021 ist Katharina Kramer als akademische Mitarbeiterin im Bayerischen Zentrum Pflege Digital an der Hochschule Kempten im Bereich der digitalen Ökonomie in der Pflege tätig.

Schwerpunkte

  • Erfolgsfaktoren für die Etablierung digitaler Pflegelösungen am Markt
  • Geschäftsmodelle, Produktstrategien, Finanzierung von digitalen Pflegelösungen
  • Definition des pflegerischen Nutzens von digitalen Pflegeanwendungen (DiPA)
  • Digitale Pflegeökonomie

Zurück