Zur Hauptnavigation

Kontakt

Melanie Lüders
Referentin für
Gleichstellung und Familie

Silke Schweiger
Referentin für die Frauenbeauftragte

Büro für Gleichstellung und Familie / D 117 und 405
Hochschule Kempten
Bahnhofstr. 61
87435 Kempten

Öffnungszeiten

Auf Grund personeller Veränderungen ist das Büro im Juli

Montag und Mittwoch
von 8:30 bis 13:30

Dienstag und Donnerstag
von 8:30 bis 12:00
und 13:00 bis 15:30

Freitag
von 9:00 bis 12:00

geöffnet.

Im August ist das Büro am 1.8., 2.8., 13.8. und 27.8. von 9:00-12:00 besetzt.

Das Büro finden Sie in D117

Kennzeichen

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten

BaföG

Mehrbedarfszuschläge:
Bei BaföG-Berechtigung kann ein Mehrbedarf aufgrund der Schwangerschaft geprüft werden. Für werdende Mütter nach der 12. Schwangerschaftswoche wird bei entsprechender Bedürftigkeit ein Mehrbedarf in Höhe von 17 % des maßgebenden Regelsatzes für die Hilfe zum Lebensunterhalt anerkannt.
BaföG für Auszubildende mit Kind
Merkblatt BaföG Schwangerschaft und Kindererziehung

Das Studentenwerk Augsburg bietet Beratung vor Ort in Kempten:
BAföG - Beratung

Kindergeld

Grundsätzlich besteht für alle Kinder ab der Geburt bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres Anspruch auf Kindergeld
www.familienkasse.de

Kinderzuschlag

Alleinerziehende und Elternpaare haben Anspruch auf Kinderzuschlag (185€ ab 1.7.19 für ihre unverheirateten, unter 25 Jahre alten Kinder, die in ihrem Haushalt leben, wenn

  • für diese Kinder Kindergeld bezogen wird,
  • das Bruttoeinkommen mind. 900€ (Elternpaare) oder 600€ (Alleinerziehende) beträgt,  
  • das zu berücksichtigende Einkommen und Vermögen die Höchsteinkommensgrenze nicht übersteigt und (fällt ab 1.1.2020 weg)
  • der Bedarf der Familie durch die Zahlung von Kinderzuschlag gedeckt ist und deshalb kein Anspruch auf Arbeitslosengeld II/Sozialgeld besteht
    www.familienkasse.de

Elterngeld

Das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) regelt den Anspruch auf Elterngeld. Auch Studierende erhalten Elterngeld.
Das Mindestelterngeld von 300 Euro erhalten alle, die nach der Geburt ihr Kind selbst betreuen und höchstens 30 Stunden in der Woche arbeiten.
www.zbfs.bayern.de/familie/elterngeld/index.php

Bayerisches Familiengeld

Der Freistaat Bayern gewährt den Eltern für jedes Kind im zweiten und dritten Lebensjahr, d. h. vom 13. bis zum 36. Lebensmonat, 250 Euro pro Monat, ab dem dritten Kind sogar 300 Euro pro Monat. Das Familiengeld erhalten Eltern für ihre Kinder, die ab dem 1. Oktober 2015 geboren sind.Es ist eine Leistung für alle Familien, unabhängig vom Einkommen oder der Erwerbstätigkeit. Eltern in Bayern können auch Familiengeld erhalten, wenn das Kind eine Krippe besucht oder in der Familie betreut wird.Wenn in Bayern Elterngeld bezogen wird, ist kein zusätzlicher Antrag notwendig.
www.zbfs.bayern.de/familie/familiengeld/index.php/

Finanzielle Unterstützung

Bei der Bundesstiftung Mutter und Kind können Anträge für finanzielle Unterstützung gestellt werden.

Kosten der Kinderbetreuung

Die Elternbeiträge können, abhängig von Ihrem Einkommen, ganz oder teilweise übernommen werden. Antragsstellung erfolgt i.d.R. beim Jugendamt, Amt für soziales oder Landratsamt.

Kindertagesstätten in Kempten: www.kempten.de/kindertagesstatten-635.html
Großtagespflege / Tagesmütter- und väter in Kempten: www.kempten.de/Informationen_fuer_eltern.html

  • §90 SGB VIIIRegelt die pauschalierte Kostenbeteiligung .
  • §90 III SGB VIII: Bei Antragstellung werden die Kosten teilweise oder ganz erlassen, wenn die Belastung der Eltern nicht zuzumuten ist. 
nach oben
 Services >  Gleichstellung und Familie >  Vereinbarkeit Studium und Kind > Tipps zur Finanzierung
Schattenwurf