Zur Hauptnavigation

IN PLANUNG: Gesundheits- und Pflegeinformatik
(Bachelor of Science)


Berufsbild

Berufsfeld der Gesundheits- und Pflegeinformatik

Die Digitalisierung hält in sämtlichen Lebens- und Arbeitsbereichen Einzug. So eröffnet sie auch Chancen, aktuelle und künftige Herausforderungen in Gesundheit und Pflege zu bewältigen. Sie ermöglicht z.B. die datenschutzkonforme Führung von Patientenakten und eine sichere, unkomplizierte Kommunikation zwischen Ärzten, Pflege-Einrichtungen, Krankenkassen und weiteren Akteuren. Die Politik hat den Bedarf an Digitalisierung im Gesundheitswesen erkannt und mit Maßnahmen für digitale und vernetzte Gesundheitsversorgung und Pflege reagiert. 

In Zeiten von Gesundheits-Apps und vernetzten Systemen werden Expertinnen und Experten benötigt, die die Prozesse im Gesundheitswesen – von der Prävention bis zur Rehabilitation - kennen und durch Informationstechnologie möglichst effizient und reibungslos gestalten. Sie agieren dabei als Schnittstelle zwischen Informatik und Gesundheit.

Berufsaussichten

Mögliche Arbeitgeber sind nicht nur Einrichtungen des Gesundheitswesens wie Kliniken, Reha- und Pflege-Einrichtungen, sondern auch Krankenkassen, Software- oder Medizintechnikhersteller sowie Unternehmens-Beratungen.

Durch den aktuellen Ausbau der Digitalisierung in Gesundheit und Pflege und das stetige Wachstum dieser Branche steigt der Bedarf an ausgezeichnet ausgebildeten Fachkräften, die nicht nur die informations-technische Umsetzung beherrschen, sondern auch mit der komplexen, vielfältigen und interdisziplinären Welt der Gesundheitsversorgung vertraut sind.

Schattenwurf