Zur Hauptnavigation

Sekretariat

Anschrift:
Bahnhofstraße 61                   87435 Kempten (Allgäu)

Frau Carina Biller
Frau Tatjana Deward

Raum T202

Tel.: +49 (0) 831 2523 -201
Fax: +49 (0) 831 2523 -229

E-Mail:
Sekretariat Maschinenbau

 

Fahrzeugtechnik (Bachelor of Engineering)

 

Starte deine Bewerbung jetzt

Studienbeginn für das Wintersemester 2019/20: 01.10.2019.

Berufsbild

Berufliches Umfeld

Künftige Mobilitätssysteme werden mehr denn je durch die politischen Rahmenbedingungen geprägt. Alternative Antriebssysteme sollen einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten. Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb haben derzeit noch einen zu geringen Marktanteil in Deutschland. Für die kommenden Jahre wird jedoch ein starkes Wachstum erwartet, weil wichtige Exportmärkte bereits heute die Technologie per Gesetz fordern. Andererseits ist davon auszugehen, dass im Nutzfahrzeugbereich konventionelle Antriebe mit Verbrennungsmotoren auf absehbare Zeit unverzichtbar bleiben. Die Vielfalt der Mobilitätssysteme nimmt in jedem Fall zu und somit auch der Engineering-Bedarf in der Fahrzeugentwicklung und Produktion.

Der geplante Studiengang trägt dem Rechnung, indem er auf den ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen des Maschinenbaus basiert und dazu befähigt, die gewonnenen Erkenntnisse und Methoden selbstständig auf die vielfältigen Probleme- und Aufgabenstellungen der Fahrzeugtechnik anzuwenden. Entsprechend der Neigungen und Berufserwartungen mündet das Studium in einer Vertiefung der Kompetenzen auf den Gebieten

  • Konstruktion und Entwicklung von Fahrzeugen
  • Fahrzeugproduktion mit modernen Werkstoffen und Fertigungsanlagen
  • Fahrerassistenzsysteme
  • Vernetzte Mobilität
  • Fahrzeugprüftechnik und Qualitätssicherung
  • Sicherheitstechnik und Umweltschutz

Neben den Karrieremöglichkeiten als Angestellte und Manager in der freien Wirtschaft oder im öffentlichen Dienst bestehen auch gute Chancen zur selbständigen Berufsausübung.


Berufsaussichten

Ein erfolgreiches Studium sichert hervorragende Berufsaussichten sowohl in Deutschland als auch international. Auch im Umkreis unserer Hochschule finden sich viele potentielle Arbeitgeber, die Sie im Rahmen von Praxissemester oder Abschlussarbeit kennen lernen können:

  • Fahrzeughersteller, wie z.B. AGCO GmbH (Fendt-Traktoren), Goldhofer AG (Tieflader)
  • Fahrzeugveredler, wie z.B. ABT Sportsline GmbH
  • Zulieferer, wie die Standorte der Hirschvogel Automotive Group, die Standorte der Robert Bosch GmbH, RAWE Electronic GmbH, DEMMEL AG, Hymer-Leichtmetallbau GmbH & Co.KG
  • Investitionsgüterhersteller, wie z.B. Grob-Werke GmbH & Co. KG, MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG
  • Dienstleistungsunternehmen wie z.B. FAKT-motion GmbH ADAC, DEKRA und TÜV

 

 

Schattenwurf