1. Hochschule Kempten
  2. Zentrum für Allgemeinwissenschaften und Sprachen
  3. Sprachenzentrum
  4. English Service für Lehre, Verwaltung und Forschung

Sie sind an der Hochschule Kempten beschäftigt? Egal, ob in Lehre, Verwaltung oder Forschung.

Und Sie kommunizieren im Rahmen Ihrer Arbeit (auch) auf Englisch?

Dann können wir Sie dabei wahrscheinlich unterstützen!

 

Unser Serviceangebot für Sie:

Übersetzung Deutsch - Englisch

  • Sie benötigen für Verwaltungsformulare oder andere für Studierende/Beschäftigte wichtige Dokumente eine englische Version?
  • Sie haben Informationsmaterial für das Sie eine Übersetzung benötigen?

Dann ist unser Übersetzungsservice für Sie das Richtige!

Klicken Sie einfach unten auf Übersetzung bzw. Korrekturlesen anfragen und füllen Sie das Formular aus. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Serviceumfang:  Übersetzungen, die im Zusammenhang mit Ihrer Arbeit an der Hochschule Kempten nötig sind.
Format:Schicken Sie uns Ihren Originaltext bevorzugt als Word-Dokument. Bitte reichen Sie Beschriftungen von Abbildungen ebenfalls (ggf. zusätzlich) im Textformat ein.
Excel-, PowerPoint- und PDF-Dateien können in eingeschränkter Form bearbeitet werden, dürfen nicht schreibgeschützt sein und benötigen eine längere Bearbeitungszeit. Andere Dateiformate können wir leider nicht bearbeiten.
Zeitrahmen:Unser Ziel ist, Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu bearbeiten. Die Bearbeitungsdauer hängt von Länge, Komplexität und Format Ihres Textes sowie unserer aktuellen Auslastung ab.
Sie teilen uns mit, bis wann Sie Ihren Text spätestens benötigen und wir informieren Sie dann, ob uns dies möglich ist und falls ja, werden wir Ihnen einen konkreten Termin nennen.
Feedback:Sie erhalten die Übersetzung nach Möglichkeit im gleichen Format zurück, in dem Sie den Text eingereicht haben.

 

Übersetzungen für die Website der Hochschule Kempten:
Wir prüfen regelmäßig, ob Texte auf der Website der Hochschule Kempten geändert und/oder ergänzt wurden und passen die englische Version des Internetauftritts entsprechend an. Es ist hierfür nicht nötig, das Serviceformular auszufüllen.

 

Korrekturlesen

  • Sie unterrichten auf Englisch und erstellen englischsprachige Materialien/Prüfungen?
  • Sie publizieren Ihre Forschungsergebnisse auf Englisch?
  • Sie möchten, dass jemand einen Blick über Ihre auf Englisch verfassten Texte wirft?

Wir lesen Ihre Texte gern Korrektur!

Klicken Sie einfach unten auf Übersetzung bzw. Korrekturlesen anfragen und füllen Sie das Formular aus. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Serviceumfang:  Das Korrekturlesen fokussiert ausschließlich auf die sprachlichen Aspekte Ihres Textes (Tippfehler, false friends, Grammatik, etc.). Inhaltliche Struktur und eventuelle Formatierungsanforderungen von Verlagen können wir leider nicht berücksichtigt.
Format:Schicken Sie uns Ihren Originaltext bevorzugt als Word-Dokument. Bitte reichen Sie Beschriftungen von Abbildungen ebenfalls (ggf. zusätzlich) im Textformat ein.
Excel-, PowerPoint- und PDF-Dateien können in eingeschränkter Form bearbeitet werden, dürfen nicht schreibgeschützt sein und benötigen eine längere Bearbeitungszeit. Andere Dateiformate können wir leider nicht bearbeiten.
Zeitrahmen:Unser Ziel ist, Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu bearbeiten. Die Bearbeitungsdauer hängt von Länge, Komplexität und Format Ihres Textes sowie unserer aktuellen Auslastung ab.
Sie teilen uns mit, bis wann Sie Ihren Text spätestens benötigen und wir informieren Sie dann, ob uns dies möglich ist und falls ja, werden wir Ihnen einen konkreten Termin nennen.
Feedback:Sie erhalten die korrigierte Version (im Word-Format samt angezeigter Änderungen) zurück.

Coaching

  • Sie unterrichten auf Englisch?
  • Sie stellen Forschungsergebnisse auf englischsprachigen Tagungen vor?
  • Sie haben in der Verwaltung oft mit internationalen Studierenden auf Englisch Kontakt?
  • Und möchten Ihrer mündlichen Kommunikation noch den letzten Feinschliff verpassen oder diese in bestimmten Bereichen verbessern?

Dann ist unser individuelles Coaching das Richtige für Sie!

Klicken Sie einfach unten auf Coaching anfragen und füllen Sie das Formular aus. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen, um alles Weitere zu besprechen.

Sie bestimmen, worauf das Coaching fokussieren soll sowie wann und zu welcher Lehrveranstaltung/Gesprächssituation es stattfindet. Alle Unterlagen verbleiben nach dem Coaching ausschließlich bei Ihnen. Die Durchführung ist datenschutzrechtlich abgeklärt.

Ablauf:

  1. Vorgespräch
    Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir, worauf Sie beim Coaching den Fokus legen möchten und in welchem Kontext (Lehrveranstaltung/Gesprächssitutation, Thema, Zielgruppe, etc.) es stattfinden soll.
  2. Lehrveranstaltung/Gesprächssituation
    Ihre Lehrveranstaltung/Gesprächssituation wird per Video aufgezeichnet. Sie schauen sich die Aufnahme an und bestimmen, auf welche Szenen sich das Feedback besonders konzentrieren soll (max. 45 Minuten Gesamtlänge).
  3. Feedback und Maßnahmenplan
    Nach einem Feedback über die vorab festgelegten Punkte/Szenen, legen wir im persönlichen Gespräch mit Ihnen Verbesserungsmaßnahmen fest und besprechen wie diese für die Lehrveranstaltung/Gesprächssituation des nächsten Durchlaufs umgesetzt werden können (außer im letzten Durchlauf).

Nach mindestens zwei und maximal vier Durchläufen (1.-3.) ist das Coaching abgeschlossen:

  1. Abschlussgespräch und Dokumentation
    Wir stellen Ihnen eine Zusammenfassung des Coachings bereit und halten gemeinsam mit Ihnen Verbesserungsmaßnahmen schriftlich fest und inwieweit das Coaching Ihre Lehrveranstaltungen/Gesprächssistuation verbessert hat. Diese Unterlagen verbleiben ausschließlich bei Ihnen.

 

 

Das Team des English Services:

Dr. Julia Teschner [Übersetzung, Korrekturlesen]

Kurz über mich:
Geboren und aufgewachsen in der Nähe von Oxford; Bachelorstudium an der Universität Bath/FU Berlin; promoviert an der Universität Liverpool; Dozentin an der Uni Bath; ab 2001 Übersetzerin und Redakteurin (Athen); 2013-2019 Übersetzungsbüro DE>EN in Edinburgh. Seit Januar 2020 an der Hochschule.

Meine bisher bizarrste Aufgabe als Linguistin:
Rechtzeitig zur Rückkehr der Olympiade nach Griechenland wurde ich im Jahr 2004 die Stimme des Aufzuges im Athener Hilton Hotel: von „Ground floor: Reception, main restaurant and gymnasium“ bis „12th Floor: Galaxy Rooftop Bar“. Dabei habe ich gelernt, dass man ein freundliches Lächeln eindeutig auch hören kann!

Sprachen, die ich spreche bzw. noch lernen möchte:
Außer Deutsch habe ich Französisch (Uni), Russisch (Schule) und Griechisch (vor Ort) gelernt, wobei mir Russisch am schwersten fiel, jedoch (zusammen mit der deutschen Grammatik) schon einen großen Vorsprung beim Griechisch Lernen gegeben hat. In Bukarest habe ich 2 Jahre lang auch das nötigste Rumänisch gelernt. Ich würde gern noch Italienisch probieren, besonders da ich jetzt gar nicht so weit davon entfernt lebe.

Mein Lieblingsgetränk am Morgen:
Als allererstes jeden Tag einen großen, starken, schwarzen Kaffee. Am Wochenende genieße ich (wenn auch heutzutage sehr selten) sehr gern ein Sektfrühstück – in Erinnerung an meine Zeit in Berlin.

Dr. Martin Kantus [Korrekturlesen, Coaching]

Kurz über mich:
Studium in Köln und Bochum; Magisterabschluss in Sprachlehrforschung, Anglistik und Romanistik; Promotion Philologie; Übersetzer und Dolmetscher für Türkisch bis 2004; Lektor für Fachsprachendidaktik sowie für fachsprachliches Deutsch und Englisch in Ankara, Bochum und Cambridge; ab 2020 Sprachberater im Hochschulbereich. Seit Februar 2021 an der Hochschule Kempten.

Meine lustigste Situation im Fremdsprachenunterricht:
Das war in Ankara an der METU. In einem Deutschkurs machte ich gerade die Einführung zu Beginn des Semesters und erläuterte Aufbau und Ablauf der Unterrichtsveranstaltung, Prüfungsmodalitäten, usw. – alles auf Deutsch. Dann merkte ich, dass die meisten Teilnehmer mich verständnislos anschauten. Auf Nachfrage bei den Lernern in deren Erstsprache stellte sich heraus, dass ich nicht, wie angenommen, in einem Kurs für fortgeschrittene Deutschlerner, sondern in einem für Anfänger war.

Sprachen, die ich spreche bzw. noch lernen möchte:
Meine Arbeitssprachen sind Deutsch, Englisch und Türkisch. Daneben habe ich auch Französisch gelernt. (Latein zähle ich jetzt mal nicht mit, da habe ich eine – noch ausbau­fähige – Lesekompetenz.)
Es gibt einige Sprachen, die ich interessant finde und mit denen ich mich gerne näher beschäftigen würde, wenn ich die Zeit hätte. Dazu gehören Zulu, Nahuatl und Cree. Eine Sprache, die ich wirklich gerne noch lernen möchte, ist Spanisch.

Mein Lieblingsgetränk am Morgen:
Definitiv Kaffee. Ohne Milch und Zucker. Wenn ich genug Zeit habe, mit Handfilter aufgebrüht – so gefällt er mir am besten.

Alexander Zech [Korrekturlesen, Coaching]

Kurz über mich:
Aufgewachsen in Bayern und England; Master in English Language Teaching von der University of Limerick, (Irland) und Bachelor of Laws von der University of Kent (England). Seit 2004 Dozent für Englisch an verschiedenen Universitäten und Schulen in England und Japan, zuletzt an der University of Surrey (England), seit Februar 2021 an der Hochschule Kempten.

Meine lustigste Situation im Fremdsprachenunterricht:
Als ich in Japan an einer Sekundarschule einen besonders kniffligen Grammatikpunkt unterrichtete war ich beeindruckt, dass bei jeder Frage mindestens die Hälfte der Klasse die Hand hob. Nicht nur das, die Antworten waren immer korrekt! Kurz vor Schluss der Stunde lobte ich die Klasse und sagte ihnen, dass ich noch nie eine so clevere Klasse gehabt hatte. Daraufhin meldete sich ein Junge und sagte mit einem großen Grinsen im Gesicht: „Als Sie uns das letzte Woche beigebracht haben war es auch schwer, aber beim zweiten Mal geht’s dann schon“. Bei sieben Parallelklassen konnte das schon mal passieren...

Sprachen, die ich spreche bzw. noch lernen möchte:
Deutsch und Englisch sind meine Erstsprachen und ich kann mich einigermaßen auf Japanisch unterhalten. Außerdem lerne ich zur Zeit Spanisch. Früher habe ich auch Dänisch gesprochen aber mittlerweile ist es etwas eingerostet.
Seit meinem Umzug nach Kempten bin ich vom Allgäuer Dialekt fasziniert und versuche ein paar Worte und Ausdrücke zu lernen - die Aussprache fällt mir dabei aber noch sehr schwer.

Mein Lieblingsgetränk am Morgen:
Kaffee, Kaffee, Kaffee mit viel Milch und Zucker… und ab und zu mal grünen Tee oder Mate.

Kontakt

Dr. Julia Teschner
[Übersetzung, Korrekturlesen]

Dr. Martin Kantus
[Coaching, Korrekturlesen]

Alexander Zech
[Coaching, Korrekturlesen]

 

Kontaktieren Sie uns bei allgemeinen Fragen gern direkt über Zoom oder per E-Mail: english(at)hs-kempten.de

Gebäude M, Erdgeschoss, M103/104
      (links neben den CampusCard-Aufwertern)

Termine nach Vereinbarung.