1. Hochschule Kempten
  2. Fakultät Betriebswirtschaft
  3. Studium
  4. Master
  5. Logistik

Alles eine Frage der Logistik

Sie streben nach Ihrem Studium eine Position an, die wichtige logistische Unternehmensprozesse federführend plant und koordiniert? Dann bietet Ihnen unser Masterstudiengang Logistik eine hervorragende Möglichkeit, Ihr Know-how im angewandten Logistikmanagement gezielt auszubauen. Die breite Palette unterschiedlicher Logistikmodule garantiert eine umfassende und praxisnahe Vertiefung der Materie. Dadurch ergeben sich später vielfältige berufliche Einsatzmöglichkeiten in spezialisierten Logistikunternehmen sowie in Industrie- und Handelsunternehmen.

Der Masterstudiengang Logistik baut inhaltlich auf wirtschaftswissenschaftlich orientierte Studiengänge auf, bietet sich aber auch für Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Informatikerinnen und Informatiker an. Er vermittelt logistisches Fachwissen und anwendungsorientiertes Führungsverständnis und bereitet Sie technisch und betriebswirtschaftlich auf Aufgaben im Logistikmanagement vor.
 

Auf einen Blick

  • Abschluss

    Master of Science (M. Sc.)

  • Studientyp

    Vollzeit

  • Regelstudienzeit

    3 Semester

  • ECTS Credits

    90

  • Studienbeginn

    Wintersemester
    Sommersemester

  • Zulassungsbeschränkung

    ja

  • Unterrichtssprache

    Deutsch, Englisch

  • Fakultät

    Betriebswirtschaft

  • International studieren

    optional

  • Teilnehmerzahl

    25

  • Akkreditierung

    ACQUIN

Details zum Studiengang

Studieninhalte

Das Masterstudium ist als Vollzeitstudium konzipiert, das einschließlich der Masterthesis drei Semester umfasst und in sieben Module gegliedert ist. 

Prozessmanagement und strategisches Logistikmanagement bilden die inhaltlichen Schwerpunkte des ersten Semesters. Im zweiten Semester kommen relevante Informationssysteme zur praktischen Anwendung und Sie erarbeiten sich spezifische Kenntnisse im Bereich des Transportwesens. Daneben vertiefen Sie zeitaktuelle Themen.

In jedem Semester bearbeiten Sie mehrere Firmenprojekte in Unternehmen der Region und können dabei Ihr Wissen direkt anwenden und wichtige Erfahrungen sammeln. 

Das Studium schließt im dritten Semester mit einer Masterthesis ab. Durch die erfolgreiche Umsetzung zeigen Sie, dass Sie in der Lage sind, ein Problem aus dem Logistikumfeld mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten und im anschließenden Kolloquium zu präsentieren und zu verteidigen.

Nach dem erfolgreichen Studium verleiht Ihnen die Hochschule den akademischen Grad Master of Science (M. Sc.).

Duale Studienmöglichkeiten

Studieren Sie diesen Masterstudiengang Dual über ein Studium der vertieften Praxis! Ihr reguläres Studium wird mit intensiven Praxisphasen, angelehnt an die Studieninhalte, kombiniert. Das Angebot richtet sich sowohl an reguläre, nicht duale als auch an duale Bachelorabsolventen, die ein Verbundstudium oder Studium mit vertiefter Praxis durchlaufen haben.

Weitere Informationen zu den Angeboten hochschule dual finden Sie auf unserer Website.

Perspektive nach dem Studium

Die Logistik sieht sich als moderne Querschnittsdisziplin einem steten Wandel und zahlreichen externen Einflussfaktoren ausgesetzt. Für angehende Logistikmanagerinnen und -manager ergeben sich dadurch anspruchsvolle Tätigkeitsfelder mit hohem Anforderungsprofil.

Der Bedarf an hochqualifizierten Führungskräften in der Logistikbranche ist hoch. Mit dem Abschluss Master of Science können Sie in verantwortungsvolle Managementpositionen in der Wirtschaft einsteigen. Zudem eröffnet Ihnen der Abschluss den höheren Dienst und befähigt Sie zur Promotion.

Bewerbung und Zulassung

Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang Logistik ist ein mindestens mit dem Gesamturteil „gut“ abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften oder ein gleichwertiger Diplom- bzw. Bachelorstudiengang mit mindestens 210 ECTS, auch aus den Bereichen Ingenieurwesen und Informatik.

Bitte beachten Sie: Die Anzahl der Studienplätze ist auf 25 Studierende pro Jahr begrenzt. Die Auswahl erfolgt aufgrund der form- und fristgerechten Anmeldung und der vorgelegten Bewerbungsunterlagen sowie nach dem Notendurchschnitt des Erststudiums.

Alle aktuellen Informationen und Details zu Ihrer Bewerbung und den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie unter Bewerbung & Zulassung.

Internationales

Offenheit, Toleranz und Akzeptanz sind für uns gelebte Werte. Unser Ziel ist es, alle Agierenden an der Hochschule Kempten Bildung im internationalen Kontext zu vermitteln. Dabei unterstützen wir hochschulweite, fakultätsübergreifende Maßnahmen zur Förderung internationaler Projekte ebenso wie die Begegnung unterschiedlicher Kulturen.

Sie möchten mehr zu Ihren Studienmöglichkeiten im Ausland erfahren? Weiter zu internationalen Studienmöglichkeiten. 
 

Studien- und Prüfungsordnung

Alle Studiengangs- und Prüfungsordnungen stellen wir Ihnen zentral zusammen. Dort finden Sie alle Versionen und Änderungen. weiter …

Modulübersicht

Modulübersicht

Modul 1 – Logistikprozesse
Modul 2 – Logistikmanagement
Modul 3 – Spezifische Logistikschwerpunkte
Modul 4 – Informatik in der Logistik
Modul 5 – Transport, Umschlag, Lager (TUL)
Modul 6 – Spezifische Logistikschwerpunkte
Modul 7 – Masterthesis und -kolloquium

Flyer

Flyer

Hier gibt es den Studiengangsflyer Master Logistik zum Download.

Loader

Details zu Studieninhalten

Modulinhalte

Modulinhalte

Modul 1 - Logistikprozesse

Das Modul 1 Logistikprozesse spannt den Bogen von der Beschaffung über die Produktion und die Distribution bis hin zum Kunden, wobei der Vernetzung der wertschöpfenden Prozesse in unserer globalisierten Wirtschaft ein eigener Schwerpunkt gegeben wird.

Erstes Ziel der Veranstaltung ist es, Wissen über die neuen Entwicklungen und Methoden aus den Bereichen Beschaffung, Produktion und Distribution zu vermitteln. Damit verbunden soll Verständnis über die Zusammenhänge der hier beschriebenen Logistikprozesse geschaffen werden - als Basis für die ganzheitliche Lösung vernetzter und fachbereichs-übergreifender Problemstellungen.

Sie lernen, sich in komplexen und unvollständigen Entscheidungssituationen bspw. über die Allokation von Gliedern der Wertschöpfungskette schnell relevante Informationen für die Problemlösung zu beschaffen. Mit dem Modul Logistikprozesse erlangen Sie die Fähigkeit, konkrete Praxisprobleme aus dem Bereich der Logistikprozesse zu abstrahieren und die Zusammenhänge klar und eindeutig mit Kollegen und Mitarbeitern zu kommunizieren.

Modul 2 - Logistik-Management

Die Bedeutung der Logistik für die Sicherung des Unternehmenserfolges ist heute unstrittig. Dabei eröffnet die Logistik bei immer härter umkämpften Märkten neue Möglichkeiten, Wettbewerbsvorteile durch innovative Gestaltung des Material- und Informationsflusses zu erzielen und gleichzeitig zwingt der starke Kostendruck zu Effizienzsteigerungen. Viele Logistikmanager achten aber zu stark auf das operative Handeln und den Kostendruck und übersehen die strategische Komponente und die Performancemessung der Logistik.

Die Fächer dieses Moduls werden den oben genannten Anforderungen in vollem Umfang gerecht. So zielt die Veranstaltung Strategisches Logistikmanagement auf die Strategieformulierung, die Erarbeitung von Wettbewerbsvorteilen und die Performancemessung ab. Im Fach Logistikcontrolling wird die Kostenbetrachtung in den Fokus gestellt und mit der Prozesskostenrechnung eine weitere Möglichkeit dargestellt, den logistischen Aufwand verursachergerecht zu erfassen.
Mit dem Logistikplanspiel erfährt das Modul eine weitere praktische Unterlegung, in dem das Wissen direkt bei der Steuerung der Supply Chain eines Unternehmens angewendet werden kann. Mit dem Fach Rechtliche Aspekte der Logistik wird zusätzliches Managementwissen vermittelt, um rechtlichen Hintergründe des Arbeits-, Speditions- und Transportrechts zu verstehen und auf mögliche Problemstellungen anwenden zu können.

Modul 3 und 6 - Spezifische Logistikschwerpunkte

Die übergeordnete Zielsetzung des Moduls besteht in der Option, die mögliche Vielfalt der Logistik, welche durch den relativ knappen Umfang von zwei Semestern zwangsweise auf das Wesentliche begrenzt ist, flexibel zu erweitern.

Im Logistikseminar erarbeiten Sie und Ihre Kommilitonen zeitaktuelle Themen und präsentieren diese entsprechend. Dadurch erlernen Sie frühzeitig, Neuerungen der Logistikwelt zu erkennen und für die Praxis anwendungsgerecht aufzubereiten.

In die Ringvorlesung sind einerseits punktuelle Einzelthemen aus der Theorie, andererseits Beiträge von Praktikern zur Abrundung der zwei begleitenden Module eingebunden. Unternehmensvertreter bereichern den Master durch aktuelle Beiträge.

Die Belegung zweier Wahlpflichtfaches eröffnet neben punktuellen Ergänzungen zur Logistik auch die Möglichkeit, über deren Horizonte hinauszuschauen.

Modul 4 - Informatik in der Logistik

Logistik, ohne den Einsatz entsprechender Tools und Bausteine aus der Informatik, erweist sich als nicht praktikabel. So werden durch dieses Modul notwendige Ergänzungen für einen qualifizierten Masterabschluss geboten.

Durch intensives Training in ERP-Systemen bekommen Sie einerseits die systemtechnische Ergänzung zum bisher Erlernten vermittelt, andererseits garantiert der Einsatz von in der Praxis intensiv nachgefragten Tools, wie SAP oder auch NAVISION von Microsoft, gute spätere Jobperspektiven. Werden doch Kenntnisse in den angesprochenen Tools vielfach in Offerten verlangt.

Einblicke in Methoden und Instrumente eines Business Warehouse sind heute fast schon ein notwendiges Muss für gut ausgebildete Logistiker. Die vielfältigen Daten aus den unterschiedlichsten Quellen und Bereichen müssen so strukturiert werden, dass sie dem Unternehmen von Nutzen sind. Die Umsetzung des Business Warehouse auf der SAP-Plattform bildet darüber hinaus eine sinnvolle Ergänzung in Bezug auf die ERP-Systeme.

Durch den Einsatz von Logistik-Simulationen wird dieses Modul sinnvoll abgerundet. Komplexität und Vielfalt der Logistik eröffnen häufig eine Vielzahl an Lösungsmöglichkeiten. Knappe finanzielle Ressourcen verbieten teures Experimentieren in der Praxis. Mit Hilfe der Simulation können sinnvolle Lösungen frühzeitig ausgefiltert und entsprechend optimiert werden.

Modul 5 - Transport, Umschlag, Lager

Materialflussplanung sowie Lager- und Fördertechnik greifen ganz bewusst die Inhalte der klassischen "Transport-Umschlag-Lager"-Logistik auf.

Sie lernen, dass diese klassischen Bereiche für den Gesamterfolg einer modernen Logistik unverzichtbar sind. Sie sind sich der schnellen und interdisziplinären Entwicklung in diesen Bereichen bewusst und werden darauf vorbereitet, geeignete Verkehrsträger für ihre Belieferungs- oder Distributionsaufgaben auszuwählen und dabei auch deren Umweltauswirkungen und deren gesellschaftliche Akzeptanz mit in die Entscheidung einzubeziehen. In diesem Zusammenhang wird ein Schwerpunkt auf die Arbeit von Speditionen und deren Schnittstellen zum Verlader gelegt.

Im Bereich der Materialflussplanung versetzen wir Sie in die Lage, die Zusammenhänge mit der Fabrikplanung und der Gestaltung von Produktionssystemen zu erkennen. Sie können sich selbständig auf dem aktuellen Stand des Wissens über Materialflusstechnik halten und sind in der Lage, den Beitrag dieser Technik zur Erreichung der übergeordneten Zielsetzungen, wie z.B. Termintreue und Bestandsoptimierung zu beurteilen.

Wir bereiten Sie auf die im Bereich der Logistik unverzichtbare interdisziplinäre Zusammenarbeit vor - gerade mit den auch technisch geprägten Inhalten dieses Moduls.

Modul 7 - Master-Thesis

Nähere Informationen zur Masterarbeit finden Sie unter dem separaten Punkt zur Master-Thesis und in der Studien-und Prüfungsordnung.

Modulhandbuch

Modulhandbuch

Für nähere Informationen steht Ihnen das Modulhandbuch  des Masterstudiengangs Logistik zur Verfügung.

Prüfungen

Prüfungen

Die Module 1 bis 6 schließen jeweils mit einer Modulprüfung ab. Diese setzt sich wiederum aus zwei bis drei Teilprüfungen zusammen, die im Regelfall in Form schriftlicher Prüfungen abgenommen werden. Ergänzend werden weitere Prüfungsformen wie mündliche Prüfungen und schriftliche Ausarbeitungen eingesetzt.

Auf das gesamte Studium gesehen ergeben sich so für das 1. Semester vier schriftliche Prüfungen am Ende des Semesters sowie drei semesterbegleitende Leistungsnachweise. Im 2. Semester stehen wiederum fünf schriftliche Prüfungen am Ende sowie zwei semesterbegleitende Leistungsnachweise an.

Die Master-Thesis sowie das begleitende Kolloquium bilden die Leistungsnachweise des 3. Semesters.

Weitere Informationen zu Prüfungen sowie die Downloads von Prüfungsankündigung (=Prüfer-/Hilfsmittelplan) und Prüfungsplan finden Sie hier.

Masterarbeit

Masterarbeit

Durch die erfolgreiche Bearbeitung der Master-Thesis zeigen Sie, dass Sie die Fertigkeit besitzen, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus dem Logistikumfeld mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten und in schriftlicher Form zu präsentieren.

Im Fall einer anwendungsbezogenen Themenstellung besteht die Aufgabe in der Umsetzung von im Studium erlernten Modellen oder Methoden auf betriebliche Fragestellungen. Im Fall einer theoretischen Themenstellung besteht die Aufgabe typischerweise in der Übertragung einer Partialtheorie oder eines Modells auf ein anderes theoretisches Konstrukt oder aber in der Weiterentwicklung einer Partialtheorie oder eines Modells anhand anderer wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Im Rahmen des Kolloquiums erläutern Sie den bisherigen Verlauf, den gegenwärtigen Stand und die noch offenen Fragen Ihrer Arbeit. Die abschließende Kolloquium-Präsentation ist integraler Bestandteil dieses Moduls und dient der Prüfung der Authentizität sowie der Statusermittlung und der Förderung der Qualität der Master-Thesis.

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Haben Sie organisatorische oder inhaltliche Fragen zum Studiengang? Wir beraten Sie gern in der Allgemeinen Studienberatung und in der Studiengangskoordination:

Studiengangskoordination
Prof. Dr. Martin Göbl
E-Mail: martin.goebl@hs-kempten.de

Für gezielte Anliegen, wie bspw. die Anerkennung von Leistungen etc., gibt es innerhalb der Fakultät BW verschiedene Zuständigkeitsbereiche. Das folgende Merkblatt hilft Ihnen dabei, die richtige Kontaktperson zu finden.