1. Hochschule Kempten
  2. Fakultät Informatik
  3. Labore und Zentren
  4. Labore
  5. GamesLab

Das GamesLab

Raum V306

Das GamesLab besteht aus verschieden Projektbereichen für unterschiedliche Entwicklungsthemen aus dem Game Engineering und Visual Computing. Virtual Reality (VR) Anwendungen profitieren neben aktuellen VR-Brillen von einer sog. Treadmill, die es ermöglicht auch größere Strecken in virtuellen Welten auf natürlich Art und Wiese zu begehen. Das System Icaros ist ebenfalls eine Mensch-Computer Schnittstelle für VR Anwendungen, die die Bewegung durch den virtuellen 3D Raum per Körperverlagerung ermöglicht, z.B. per Flug durch die Luft oder Tauchen unter Wasser.

Ein neue 2×2 Display-Matrix ergibt zusammen ein 16 K Display und zielt auf die Entwicklung von modernen Computergraphik und Visualisierungsalgorithmen auf hochauflösenden Displays ab. So können sog. Multi-Rendering Techniken erprobt werden, die Graphikberechnungen parallel auf verschiedene Recheneinheiten auslagern und gleichzeitig auf mehre Displays zeichnen.

Die Tracking Area ist aktuell mit Infrarot-Tracking Kameras, einem Beamer und einer Projektionsfläche ausgestattet um sog. Powerwall-Anwendungen zu entwickeln. Die Konstruktion erlaubt es jedoch beliebige weitere Sensorik, z.B. für markerloses Bodytracking, zu installieren und entsprechende Algorithmen zu entwickeln.

Eine Demoarea bestehend aus einem Sofa und einem 85‘‘ Display simuliert das klassische, heimische Gaming-Setup um Experimente und Tests mit Probanden sowie Demos für Besucher durchzuführen. Weiterhin wurde das Labor mit aktuellen Augmented Reality Brillen, EEG Messgeräten und Hardware zur Musikentwicklung und Soundwiedergabe ausgestattet.

Laborleitung

Stellvertretende Laborleitung

Mitarbeiter-/innen