10 Jahre Fakultät Tourismus-Management

  1. Hochschule Kempten
  2. Fakultät Tourismus-Management
  3. Forschung, Praxis
  4. Kompetenz im Tourismus
  5. 10 Jahre Fakultät Tourismus-Management

Tourismus neu denken

Zwischen Tradition und Zukunft: Tourismus neu denken! Unser Podcast zum 10-jährigen Fakultätsjubiläum.

im Gespräch mit

Studierenden, Alumnis als Expertinnen & Expertinnen der Tourismuswirtschaft und Professorinnen & Professoren

Tourismus neu denken

Episode 1

“Die Leute werden sich das Reisen nicht nehmen lassen. Reisen hat was Verbindendes, es trägt zur Völkerverständigung bei. Nur wer andere Menschen und Kulturen kennengelernt hat, entwickelt auch ein Verständnis dafür. Aus diesem Grund bin ich davon überzeugt, dass Reisen wieder zu alten Sphären zurückkommen wird.” 

Prof. Dr. Alfred Bauer, Dekan Fakultät Tourismus-Management, Hochschule Kempten

 

Die Fakultät Tourismus-Management der Hochschule Kempten wird zehn Jahre alt. Der passende Moment, um die Zeit Revue passieren zu lassen, aber auch den Blick nach vorne zu richten: Wie verändert sich die Branche mit und nach Corona? Welche Rolle spielen Digitalisierung und Nachhaltigkeit? Und wieso lohnt es sich gerade jetzt Tourismusmanagement zu studieren? All diesen Fragen geht der Podcast “Zwischen Tradition und Zukunft: Tourismus neu denken” nach. Den Kickoff für Folge 1 gibt Dekan Prof. Dr. Alfred Bauer.

Foto: Prof. Dr. Alfred Bauer

Episode 2

“Ich bin selbst in der Gastronomie aufgewachsen, also mitten im Trubel des Tourismus. Ich kann mir nichts schöneres vorstellen wie den Urlaub der Menschen und damit die schönste Zeit des Jahres mitzugestalten. Deshalb habe ich mich entschieden, an der Hochschule Kempten Tourismus-Management zu studieren.”
Antonia Kullmann, Studentin Tourismus-Management, Hochschule Kempten

“Die Branche lebt. Sie wird sich weiterentwickeln, aber vielleicht auch verändern. Für jemanden, der sich für das Reisen, den Tourismus und den Austausch mit Menschen interessiert, für den ist das Studium immer noch eine gute Entscheidung.”
Prof. Dr. Marco A. Gardini, Fakultät Tourismus-Management, Hochschule Kempten

“Onboarding halte ich für extrem wichtig. Wir müssen die Erstsemester ein bisschen an die Hand nehmen und ihnen im neuen ‘Kontext Hochschule’ Orientierung geben. Denn Hochschule ist ganz anders als alles, was die Erstsemester bislang gemacht haben. Hier wird viel Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und Selbstorganisation verlangt.”
Prof. Dr. Julia Peters, Fakultät Tourismus-Management, Hochschule Kempten

Die Corona-Krise hat bei einigen Studierenden oder Studieninteressierten ein großes Fragezeichen aufgeworfen: “Lohnt sich ein Tourismus-Management-Studium noch? Habe ich in diesen Zeiten überhaupt Jobchancen?” Prof. Dr. Julia Peters und Prof. Dr. Marco A. Gardini gehen diesen und anderen Fragen der Studis nach, sprechen über das abwechslungsreiche Studium in Kempten und geben in Folge 2 sogar einen Einblick in ihre eigene private, touristische Vergangenheit.

 

 

Episode 3

“Wir sehen beim stationären Reisevertrieb eine hohe Bereitschaft, sich zu verändern bzw. digitaler zu werden. Die Reisebüros stellen ordentliche Websites mit Buchungsoption auf, werden in sozialen Netzwerken aktiver, flexibilisieren ihre Öffnungszeiten und steigen vermehrt in die virtuelle Beratung ein. In diesem stationären Geschäftsfeld ist eine positive und zukunftsgewandte Entwicklung drin.”
Prof. Dr. Nico Stengel, Fakultät Tourismus-Management, Hochschule Kempten
 
“Wir hatten während Corona viel Zeit, um uns klar zu werden, wo wir strategisch eigentlich hinwollen. Wir haben unter anderem Optimierungsprozesse angestoßen und damit die Zeit bestmöglich genutzt. Das hatte beispielsweise auch Einfluss auf unsere Angebote. Die Wege der Busfahrten sollen jetzt bereits als großes Urlaubserlebnis zählen. Deshalb haben wir Attraktionen einbezogen.”
Tim Berchtold, Alumnus der Hochschule Kempten & Geschäftsführer Berchtold Reisen
 
Fast eineinhalb Jahre Corona-Krise, fast eineinhalb Jahre, in denen ungewöhnlich wenig verreist wurde. Einer der Leidtragenden in der Tourismusbranche: Die Reiseveranstalter. Was hat die Zeit mit ihnen gemacht, was haben sie vielleicht aus der Krise gelernt und wie geht es jetzt weiter mit dem stationären und digitalen Reisevertrieb? Das und noch mehr versuchen Prof. Dr. Bauer und Prof. Dr. Stengel in Folge 3 zu beantworten.

Foto: Prof. Dr. Nico Stengel

Episode 4

“Ohne Verkehrsträger gibt es keinen Tourismus, weil dann bleiben wir zuhause. Werden die Menschen in Zukunft fliegen? Natürlich! Werden die Menschen in Zukunft auf Kreuzfahrt gehen? Ja. Werden sie das in derselben Häufigkeit tun wie vor Corona? Das müssen wir abwarten.”
Prof. Dr. Axel Schulz, Fakultät Tourismus-Management, Hochschule Kempten

Ich glaube fest daran, dass wir bald wieder reisen können. Unsere Kundschaft hat Lust darauf, es ist sehr viel Nachholbedarf durch Corona entstanden. Man hat einfach wertgeschätzt, wie schön Urlaub ist. Die Branche hat also Zukunft.”
Tim Berchtold, Alumni Hochschule Kempten & Geschäftsführer Berchtold Reisen

In der bisherigen Corona-Zeit sind Kreuzfahrtschiffe selten in See gestochen, Busreisen fanden so gut wie gar nicht statt und auch die Airlines hatten und haben weiterhin mit geringen Auslastungen zu kämpfen. Stehen viele Verkehrsträger also vor dem Ende oder einfach nur vor einem Wandel? Prof. Dr. Axel Schulz geht dieser Frage in Folge 4 nach und wagt konkrete Ausblicke, wie die Zukunft in diesem Bereich aussehen könnte.

Foto: Prof. Dr. Nico Stengel - Beispielbild (die Podcast-Folge steht in keinem Zusammenhang mit TUI-Cruises)

weitere Folgen in Kürze...