eduroam & Bayern-WLAN

  1. Hochschule Kempten
  2. Meine Hochschule
  3. Servicestellen
  4. Rechenzentrum
  5. eduroam & Bayern-WLAN

Studierende oder Angehörige der Hochschule können über WLAN & VPN oder eduroam eine Internetverbindung herstellen. Die VPN-Verbindung benötigen Sie zudem, wenn Sie von zuhause z. B. auf die Hochschulnetzwerke oder auch Bibliotheksangebote zurückgreifen möchte. Gäste an der Hochschule können zudem über Bayern-WLAN eine kostenlose, aber auch teils eingeschränkte Verbindung herstellen.

Nachfolgenden finden Sie ausführlichere Informationen sowie unter Anleitungen entsprechende ausführliche Beschreibungen zur Einrichtung.

eduroam (PC, Notebook, Mac)

Der Zugang für reisende Wissenschaftler
Mit eduroam können registrierte Nutzer einfach, kurzfristig und ohne zusätzliche Anmeldung einen Zugang zum Wissenschaftsnetz nicht nur in ihrer eigenen sondern auch bei anderen wissenschaftlichen Einrichtungen bekommen. eduroam ist dabei in entsprechende europäische Vorhaben eingebettet (www.eduroam.org), die auch grenzüberschreitend eine transparente Nutzung der Wissenschaftsnetze ermöglichen soll.

eduroam wird in enger Zusammenarbeit zwischen dem DFN-Verein und den Rechenzentren der am Wissenschaftsnetz angeschlossenen Einrichtungen aufgebaut. Zunächst wird eduroam für den Zugang zum Wissenschaftsnetz über ein WLAN angeboten. Bei Bedarf kann eduroam auch für einen kabelgebundenen Zugang eingesetzt werden.

Für die Nutzer von eduroam entstehen keine zusätzlichen Kosten, wie es z. B. für die Nutzung kommerzieller HotSpots üblich ist.

Bayern-WLAN

Der Freistaat Bayern hatte sich das Ziel gesetzt, bis Ende 2020 mit einem engmaschigen Netz von 20.000 kostenfreien BayernWLAN-Hotspots ausgestattet zu sein. Damit ist der Freistaat Nr. 1 unter den Flächenländern in Deutschland. Im Fokus stehen dabei vor allem Kommunen, touristische Highlights, Hochschulen und Behördenstandorte. Künftig werden insbesondere die ländlichen Gemeinden tatkräftig beim Aufbau von digitaler Infrastruktur unterstützt.

Seitdem sind bereits über 23.000 BayernWLAN-Hotspots in Betrieb gegangen und es werden zur Zeit monatlich über 1,1 Petabyte Daten von ca. 9,3 Millionen Nutzern umgesetzt. (Stand 10/2019)

Das BayernWLAN gibt es rund um die Uhr und es ist – nicht nur dank eines aktuellen Jugendschutzfilters – auch in punkto Sicherheit auf dem modernsten Stand. Der Einstieg in das freie BayernWLAN ist für die Nutzer leicht und praktisch: Jeder Hotspot heißt „@BayernWLAN“. Es sind keine Registrierung, Passwörter oder Anmeldedaten erforderlich.

BayernWLAN wird auch an der Hochschule Kempten bereitsgestellt. Mehr Informationen zum BayernWLAN finden Sie ausführlich auch hier.
 

Kontakt

Rechenzentrum

 +49 (0) 831 2523-440
rechenzentrum(at)hs-kempten.de

Gebäude V, 1. Obergeschoss
    

Öffnungszeiten EDV-Räume

siehe Startseite des Rechenzentrums