Zur Hauptnavigation

Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit (Bachelor of Arts, berufsbegleitend)


Bewerbung/Zulassung

Der Studiengang richtet sich insbesondere an hauptberufliche pädagogische Fachkräfte in der Kinder- und Jugendarbeit (nach § 11 SGB VIII), die bereits über Qualifikationen und Erfahrungen verfügen, wie zum Beispiel Erzieherinnen oder Erzieher mit staatlicher Anerkennung sowie Berufstätige mit vergleichbaren Abschlüssen.

Folgende Voraussetzungen müssen zur Studienzulassung erfüllt werden:

    1. Abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte Erzieherin / staatlich anerkannter Erzieher oder vergleichbare Bildungsabschlüsse. Diese können auf Antrag in einem individuellen Anrechnungsverfahren anerkannt werden.
    2. Hochschulzugangsberechtigung. Alternativ dazu ist eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung und eine anschließende, mindestens dreijährige hauptberufliche Berufspraxis jeweils in einem fachlich verwandten Bereich oder eine erfolgreich abgeschlossene Meister-Prüfung vorzuweisen (siehe Aufnahmevoraussetzungen).
    3. Da vom ersten bis zum sechsten Semester die Durchführung von praxisbezogenen Studienprojekten im Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendarbeit vorgesehen ist, sollte in diesen Semestern grundsätzlich eine berufliche Tätigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit oder in ähnlichen Tätigkeitsfeldern der Sozialen Arbeit gewährleistet sein.

     

    Studienplatzvergabe:

    In dem berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit erfolgt die Studienplatzvergabe im ergänzenden Hochschulauswahlverfahren nach einem Punktesystem. Hierbei werden Punkte für die Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung vergeben. Zusätzliche Punkte können Sie für studiengangspezifische praktische Tätigkeiten, Vorerfahrungen und/oder außerschulische Leistungen erhalten und somit Ihren Platz in der Rangliste für die Vergabe von Studienplätzen verbessern. (Bitte beachten Sie: Verwenden Sie zum Nachweis Ihrer Erfahrungen in der Jugendarbeit bitte das Dokument im Downloadbereich links und folgen den darin ausgeführten Hinweisen zur Gliederung.)

      Weitere Informationen und Details zur Bewerbung/Zulassung finden Sie hier.

      Antworten auf häufig gestellte Fragen zu diesem Studiengang finden Sie hier.

      Bewerbungsfrist: 15.04. - 15.07. zur Online-Bewerbung

      Zusätzliche Aufnahmevoraussetzung: abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieherin oder staatlich anerkannter Erzieher oder vergleichbarer Bildungsabschluss. Zielgruppe sind hauptberufliche Fachkräfte im pädagogischen Bereich der Kinder- und Jugendarbeit. Ohne diese Qualifikationsvoraussetzung ist eine Bewerbung für den Studiengang unzulässig.

      Zum Nachweis vergleichbarer Bildungsabschlüsse beachten Sie bitte die Dokumente im Downloadbereich links.

       
      Schattenwurf