Auslandspraktikum mit Erasmus+

  1. Hochschule Kempten
  2. International
  3. Internationale Hochschule
  4. Erasmus+ Programm
  5. Mit Erasmus+ ins Ausland
  6. Auslandspraktikum mit Erasmus+

Studierende können mit Erasmus+ Praktika in Unternehmen oder Organisationen im europäischen Ausland absolvieren. Die Aufenthalte werden in allen Programmländern gefördert.

Vorteile eines Erasmus+ Praktikums im Ausland:

  • EU-Praktikumsvertrag zwischen Hochschule, Unternehmen und Studierendem ("Learning Agreement for Traineeship")
  • akademische Anerkennung des Praktikums
  • Begleitung während des Praktikums durch je einen Ansprechpartner an der Heimathochschule und im Unternehmen
  • Förderung auslandsbedingter Mehrkosten
  • Unterstützung bei der Vorbereitung (kulturell, sprachlich, organisatorisch)
  • Sonderzuschüsse für Studierende mit Kindern
  • Sonderzuschüsse für Studierende mit Behinderung
  • Sonderzuschüsse für nachhaltige Anreise ("green top-up")

Den Bewerbungslink für die Erasmus+ Förderung findest du unter "Ablauf".

Voraussetzungen

Voraussetzungen für ein Erasmus+ Auslandspraktikum:

  • reguläre Immatrikulation an einer deutschen Hochschule
  • die Heimathochschule besitzt eine gültige Erasmus+ Universitätscharta (ECHE)
  • nicht förderbar sind Praktika in europäischen Institutionen bzw. Organisationen, nationalen diplomatischen Vertretungen sowie Organisationen, die EU-Programme verwalten.

Graduiertenpraktika

  • Graduiertenpraktika sind Auslandspraktika, welche innerhalb des ersten Jahres nach Graduierung absolviert werden. Auch diese sind über Erasmus+ förderbar. Sie müssen innerhalb des genannten Zeitraums beendet sein.
  • Der Förderzeitraum zählt noch zum jeweiligen Maximalförderzeitraum (= 12 Monate) des vorhergehenden Ausbildungsabschnittes (Bachelor, Master).

Förderung

An der Hochschule Kempten werden Praktika in Europa maximal fünf Monate lang gefördert (die restliche Dauer des Auslandsaufenthaltes wird als "zero grant" bezeichnet). 

Förderhöhe ab Sommersemester 2022:

LändergruppeMonatliche Förderrate
Ländergruppe 1 (DK, FI, IE, IS, LI, LU, NO, SE)600 Euro
Ländergruppe 2 (AT, BE, CY, DE, ES, FR, GR, IT, MT, NL, PT)540 Euro
Ländergruppe 3 (CS, CZ,BG, EE, HR, HU, LT, LV, MK, PL, RO, SI, SK, TR)480 Euro

 

Ausnahme UK: hier können Praktika nur noch aus Restmitteln der alten Erasmus+ Programmgeneration gefördert werden (siehe Brexit). Die monatliche Förderhöhe liegt hier bei 555 Euro (max. Gesamtförderung 2.775 Euro) und das Praktikum muss spätestens am 31. Mai 2023 enden.

Förderung ist nur bei physischer Anwesenheit im Zielland möglich. Rein virtuell stattfindende Mobilität kann nicht gefördert werden.

Social Top-Up

Studierende mit besonderen Bedürfnissen (GdB ab 20) sowie Studierende mit Kind(ern) können zusätzlich zur oben beschriebenen "regulären" Förderung Sondermittel erhalten, da die Inklusion und Chancengleichheit potenzieller Geförderter ein zentrales Anliegen im Erasmus+-Programm ist. Der "Social Top-Up" liegt derzeit bei 250 € pro Fördermonat.

Studierende mit GdB ab 20 können bei Bedarf zusätzlich zu diesem "Social Top-Up" auch die Erstattung weitere anfallender Kosten beantragen. Gerne beraten wir Dich hierzu im International Office.

Green Top-Up

Das Erasmus+ Programm fördert die nachhaltige An- oder Abreise mit einem einmaligen Zuschuss von 50 Euro, sowie bis zu vier Tagen zusätzliche Förderdauer. Wenn Du für den Hauptteil der Reise emissionsarme Verkehrsmittel wie Bus, Bahn oder Fahrgemeinschaften nutzt, kannst Du den Zuschuss am Ende Deines Auslandsaufenthaltes über das International Office beantragen.

Ablauf

  • Bewirb Dich um die Erasmus-Förderung in Mobility Online unter diesem Link
    Wichtig: scrolle bitte auf der Login-Seite ganz nach unten und klicke hier den Punkt "Bewerbung Auslandspraktikum Erasmus+" an. Nach Anmeldung mit Deiner Hochschulkennung kommst Du auf das Bewerbungsformular.
  • Nach erfolgter Dateneingabe erhältst Du automatisch eine E-Mail mit einem Registrierungsbestätigung und einem Link zur Login-Seite.
  • Kehre nun zur Login-Seite zurück.
    Wichtig: das Login erfolgt dieses Mal ganz oben auf der Seite, nicht mehr unter dem Bewerbungslink!
  • Nach Prüfung Deiner Daten durch das IO kannst Du nun das Learning Agreement for Traineeship (LA-T) herunterladen, ausfüllen und wieder hochladen.
  • Nach Prüfung des LA-T erhältst Du Zugang zum Online Sprachtest der EU (OLS Sprachtest = Online Language Support).
  • Vor Abreise erhältst Dein Grant Agreement (Fördervereinbarung), welches Du bitte ausfüllen, unterschreiben und mit Original-Unterschrift im International Office einreichen musst.
  • Nach Rücklauf des unterzeichneten Grant Agreements wird Dir der erste Teil Deiner Erasmus+ Förderung überwiesen. 
  • Spätestens 4 Wochen nach Ende Deines Studiums im Ausland reichst Du dann Deine Abschlussunterlagen ein, um den restlichen Teil Deiner Erasmus+ Förderung zu erhalten. Diese bestehen aus:
    - einer Praktikumsbescheinigung des Unternehmens (z. B. Teil "After the Mobility" des Learning Agreements, oder ein Arbeitszeugnis, frei formulierte Bestätigung etc.)
    - dem Sprachtest Teil 2 (Einladung per E-Mail zwei Wochen vor Praktikumsende)
    - dem Online-Fragebogen im Mobility Tool (Einladung per E-Mail zum Praktikumsende)

Kontakt

Bernd Holzhauser
Tel.: +49 (0)831 2523-340
bernd.holzhauser(at)hs-kempten.de

Haftungsausschluss

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.