Fahrerassistenzsysteme
Master of Science (M. Sc.)

  1. Hochschule Kempten
  2. Fakultät Elektrotechnik
  3. Studium
  4. Master
  5. Fahrerassistenzsysteme

Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren - zukünftige Mobilität nachhaltig gestalten

Sie möchten nachhaltige Mobilität mitgestalten und aktiv zur Sicherheit, Unterstützung und Entlastung beim Fahren beitragen? Mit der Entwicklung moderner Fahrerassistenzsysteme tragen Sie maßgeblich zur Verbesserung von Fahrzeugen und zu der Wettbewerbsfähigkeit von Herstellern bei. Wir sind auf dem Wege zu unterschiedlichen Levels automatisierten Fahrens. Der dreisemestrige Masterstudiengang Fahrerassistenzsysteme vermittelt Ihnen exzellente Kenntnisse für dieses zukunftsträchtige Betätigungsfeld und seine unterschiedlichen Aufgabestellungen.

Sie vertiefen Ihr Wissen im Bereich der Simulation, die sie befähigt per Berechnung die Zukunft vorherzusehen. Zudem profitieren Sie von der interdisziplinären Vernetzung mit Inhalten aus Psychologie und Ergonomie, welche die Felder Human Machine Interaction und UserExperience entscheidend zusammenbringen. Im Zuge Ihres Studiums erwarten Sie interessante Projekte und internationale Austauschprogramme, wertvolle Kontakte zu renommierten Industriepartnern sowie die TechROAD (Technical Roundtable on the Purpose of Autonomous Driving) und ROAD (Roundtable on the Purpose of Autonomous Driving).

Sie werden nach Abschluss Ihres Studiums in der Industrie sowohl als Experte als auch als Führungskraft gefragt sein. Für diese Anforderung werden Sie in diesem fächerübergreifend ausgerichteten Masterstudiengang bestens vorbereitet. 
 

Auf einen Blick

  • Abschluss

    Master of Science (M. Sc.)

  • Studientyp

    Vollzeit, Teilzeit

  • Regelstudienzeit

    3 Semester

  • ECTS Credits

    90

  • Studienbeginn

    Wintersemester
    Sommersemester

  • Zulassungsbeschränkung

    nein

  • Unterrichtssprache

    Deutsch

  • Fakultät

    Elektrotechnik

  • International studieren

    optional

  • Akkreditierung

    ASIIN

Details zum Studiengang

Studieninhalte

Die Regelstudienzeit des Masterstudiengangs beträgt drei Semester. Die ersten beiden Semester bestehen aus Vorlesungen, Übungen und Praktika, das dritte Semester beinhaltet schwerpunktmäßig die Anfertigung einer Masterthesis. Das Studium ist anwendungsorientiert gestaltet.

Die Module (Fächer) sind so ausgelegt, dass sie unabhängig voneinander studiert werden können. Daher ist ein Studienbeginn sowohl zum Sommer- als auch zum Wintersemester möglich. Das einführende Fach Grundlagen der Fahrerassistenzsysteme wird sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester angeboten und kann bei Studienbeginn im Winntersemester statt eines Wahlmoduls (Zusatzkompetenz) belegt werden.

Das einführende Fach Grundlagen der Fahrerassistenzsysteme kann bei Studienbeginn im Wintersemester statt eines Wahlpflichtmoduls belegt werden.

Durch Wahlpflicht- und Wahlmodule haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse individuell zu vertiefen. Die Masterthesis kann entweder in einem Unternehmen durchgeführt werden oder auch in einem unserer Hochschullabore.
Ein Wechsel zwischen Vollzeit- und Teilzeitstudium ist in beide Richtungen möglich. Für die Zulassung sind jeweils dieselben Voraussetzungen zu erfüllen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch (siehe Downloads).

Nach dem erfolgreichen Studium verleiht Ihnen die Hochschule den akademischen Grad Master of Science (M. Sc.).

Duale Studienmöglichkeiten

Studieren Sie diesen Masterstudiengang Dual über ein Studium der vertieften Praxis! Ihr reguläres Studium wird mit intensiven Praxisphasen, angelehnt an die Studieninhalte, kombiniert. Das Angebot richtet sich sowohl an reguläre, nicht duale als auch an duale Bachelorabsolventen, die ein Verbundstudium oder Studium mit vertiefter Praxis durchlaufen haben.

Weitere Informationen zu den Angeboten hochschule dual finden Sie auf unserer Website.

Perspektive nach dem Studium

Die Weiterentwicklung moderner Fahrerassistenzsysteme bestimmt maßgeblich die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie. Aus diesem Grund gibt es sowohl bei Automobilherstellern als auch bei Zulieferern einen hohen Bedarf an qualifizierten Ingenieurinnen und Ingenieuren, die auf diesem Gebiet vertieftes und aktuelles Wissen mitbringen.

Als Masterabsolventinnen und -absolventen sind Sie für eine einschlägige Entwicklungstätigkeit und für anspruchsvolle Positionen prädestiniert, die mit der Inbetriebnahme und Überwachung solcher Systeme betraut sind. Das erworbene Wissen kann aber auch außerhalb des automobilen Umfelds eingesetzt werden. Themen wie Sensorsysteme, Umfelderkennung und Sensordatenfusion sind insbesondere in der Luftfahrtindustrie oder der Automatisierungstechnik von größter Bedeutung. Auch auf dem Gebiet der Medizintechnik werden Assistenzsysteme für eine älter werdende Gesellschaft zunehmend bedeutsamer.

Bewerbung und Zulassung

Zulassungsvoraussetzung ist ein mindestens mit dem Gesamturteil „gut“ abgeschlossenes Erststudium der Elektrotechnik, Informatik oder des Maschinenbaus bzw. eines vergleichbaren Studiengangs an einer deutschen oder ausländischen Hochschule.

Alle aktuellen Informationen und Details zu Ihrer Bewerbung und den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie unter Bewerbung & Zulassung.
 

Internationales

Offenheit, Toleranz und Akzeptanz sind für uns gelebte Werte. Unser Ziel ist es, allen Agierenden an der Hochschule Kempten Bildung im internationalen Kontext zu vermitteln. Dabei unterstützen wir hochschulweite, fakultätsübergreifende Maßnahmen zur Förderung internationaler Projekte ebenso wie die Begegnung unterschiedlicher Kulturen.

Für den Masterstudiengang Fahrerassistenzsysteme besteht ein Kooperationsvertrag und ein akademischer Austausch mit dem Shibaura Institute of Technologies in Tokyo (Japan). Zudem bieten wir ein Erasmus-Austauschprogramm mit dem Master of Engineering in Connected and Autonomous Vehicles am Institute of Technology Sligo in Irland.

Sie möchten mehr zu Ihren Studienmöglichkeiten im Ausland erfahren? Weiter zu internationalen Studienmöglichkeiten.

Studien- und Prüfungsordnung

Alle Studiengangs- und Prüfungsordnungen stellen wir Ihnen zentral zusammen. Dort finden Sie alle Versionen und Änderungen. weiter …

Modulübersicht

Modulübersicht

Pflichtmodule
FA101 Grundlagen der Fahrerassistenzsysteme 
FA102 Entwicklungs- und Testmethodik für Fahrzeugsysteme 
FA103 Echtzeitsysteme 
FA104 Optische Sensorsysteme 
FA105 Multimodale Sensornetzwerke 
FA201 Kraftfahrzeugdynamik
FA202 Computer Vision 
FA203 Bussysteme

Wahlpflichtmodule
FA204 Sensorik 
FA205 Mikrocontroller 
FA206 Modellbasierte Reglerentwicklung 

Ansprechpersonen

Ansprechpersonen

Haben Sie organisatorische oder inhaltliche Fragen zum Studiengang? Wir beraten Sie gern in der Studiengangskoordination und in der Allgemeinen Studienberatung.

Studiengangskoordination
Prof. Dr. Stefan-Alexander Schneider
E-Mail: stefan-alexander.schneider(at)hs-kempten.de
 

Loader