Auswirkungen für Beschäftigte

  1. Hochschule Kempten
  2. Hochschule
  3. Aktuelles
  4. Coronavirus
  5. Auswirkungen Beschäftigte

Regelungen und Maßnahmen

Hier finden Sie eine Übersicht wichtiger Informationen und Regelungen für unsere Beschäftigten. Für detaillierte und fallspezifische Informationen wenden Sie sich bitte an ihren jeweiligen Vorgesetzten. Im Falle eines Aufenthalts am Campus beachten Sie bitte unser aktuell gültiges Hygienekonzept

Medizinische Gesichtsmasken

Die Hochschule besorgt medizinische Gesichtsmasken zur Verteilung an alle Beschäftigten.

Parteienverkehr

Organisationseinheiten mit Parteiverkehr können entsprechende Maßnahmen zur Kontaktreduzierung treffen, z. B.

  • Bildung von zwei Teams, welche abwechselnd in Präsenz und von zu Hause aus arbeiten und sich nicht begegnen.
  • Mitteilung an alle Studierenden, dass die jeweiligen Anliegen möglichst telefonisch oder elektronisch geklärt werden.
  • Präsenztermine nur nach vorheriger Terminvereinbarung, um Warteschlangen zu vermeiden. Direkter Parteienverkehr ist nach Terminvereinbarung als 1:1-Gespräche vorgesehen.

Es ist dennoch erlaubt, Sitzungen und ähnliche Zusammenkünfte wie Vorstellungsgespräche in Präsenz durchzuführen. Es sollte aber jeweils kritisch die Notwendigkeit überprüft werden. Dasselbe gilt für Sonderveranstaltungen und Exkursionen.

 

Präsenzpflicht und Heimarbeit

Gemäß der für uns verbindlichen Corona-Arbeitsschutzverordnung des Bundesarbeitsministeriums, welche am 20. März 2022 in Kraft getreten ist, sollen Personenkontakte und die gleichzeitige Nutzung von Betriebs- und Pausenräumen durch mehrere Personen vermieden werden. Auch das Angebot von Homeoffice kann dazu beitragen.

Deshalb gilt für alle Beschäftigten, die der Zeiterfassung unterliegen:

Bis zu 50 Prozent der wöchentlichen Sollarbeitszeit kann die Arbeitsleistung zu Hause erbracht werden (mobiles Arbeiten), wenn dies nach den Arbeitsinhalten möglich ist, keine dienstlichen Belange entgegenstehen und der oder die direkte Vorgesetzte zustimmt.

 

Flexitag-Regelung

Beschäftigten stehen keine zusätzlichen Flexitage zu.

Organisation bei Heimarbeit

Für die Beschäftigten, welche von zuhause aus arbeiten, müssen die jeweiligen Organisationsvorgesetzten Arbeitsinhalte definieren. Die Arbeitszeitabrechnung für zuhause geleistete Arbeit erfolgt in BayZeit über die Buchungskorrektur und muss durch den jeweiligen Organisationsvorgesetzten oder die jeweilige Organisationsvorgesetzte im Work-Flow bestätigt werden.

Anrechnung von Arbeitszeiten

Für die Arbeit von zuhause aus sowie in der Kombination (Arbeiten vor Ort und von zuhause) kann maximal die Sollzeit angerechnet werden.

Weitere Informationen (Wiki)

Weiterführende Informationen für Beschäftigte finden Sie auf der entsprechenden Seite im Wiki-Portal für Mitarbeiter.