Generelle Informationen

  1. Hochschule Kempten
  2. Hochschule
  3. Aktuelles
  4. Coronavirus
  5. Generelle Informationen

Allgemeine Festlegungen

Aufgrund der Pandemie arbeitet die Hochschule Kempten derzeit weitestgehend im reduzierten Betrieb. Das bedeutet, die Erreichbarkeit von beratenden Abteilungen/Personen ist in der Regel per Telefon oder E-Mail sichergestellt, persönliche Kontakte sollten weitestgehend vermieden werden. Auf dieser Seite haben wir allgemeine Informationen und Regelungen zur Pandemiesituation zusammengetragen. Im Falle eines Aufenthalts am Campus beachten Sie bitte unser aktuell gültiges Hygienekonzept

Aktuell gültige bayerische Verordnung

Am 02.09.21 ist die 14. BayIfSMV mit Gültigkeit bis zum 01.10.21 in Kraft getreten und dazu konkretisierend gibt es die Entwurfsfassung eines Rahmenkonzepts für die Hochschulen mit wesentlichen Inhalten, die wir in den entsprechenden Punkten für Sie zusammengefasst haben.

Maskenpflicht

An den bayerischen Hochschulen findet im kommenden Wintersemester ein normales Studium im Präsenzbetrieb statt. Eine Rückkehr zu einem vorwiegend digitalen Semester wird nur als letzter Schritt in Erwägung gezogen. Kann in Lehrveranstaltungen der Mindestabstand nicht eingehalten werden, besteht Maskenpflicht (Mindestanforderung: Medizinische Gesichtsmaske). Kann der Mindestabstand eingehalten werden, besteht keine Maskenpflicht. Lehrpersonen müssen während einer Vorlesung keine Maske tragen, aber immer den Abstand von 1,5 m zu anderen Personen einhalten.

In Gebäuden und geschlossenen Räumen besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske. Die Maskenpflicht entfällt für Beschäftigte am festen Arbeitsplatz, wenn ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen gewahrt wird. Dies bedeutet, dass die Mehrfachbelegung von Büroräumen gestattet wird, wenn der Abstand von 1,5 m gewahrt wird oder eine Maske getragen wird. Von der Maskenpflicht befreit sind Personen, für die das Tragen einer Maske aus gesundheitlichen Gründen unzumutbar ist und wenn dies durch ein Attest nachgewiesen wird. 

Wenn das Oberallgäu oder die Stadt Kempten als Corona-Hotspots ausgewiesen sind, gilt an der gesamten Hochschule eine FFP2-Maskenpflicht! (Stand 07.11.2021 ist dies der Fall)

 

Geimpft, genesen, getestet (3G-Regel)

Bei einer Inzidenz von mehr als 35 dürfen geschlossene Räume der Hochschule nur durch Studierende und Externe betreten werden, welche geimpft, genesen oder getestet sind. Dies wird seitens der Hochschule in Stichproben überprüft. Wer der Nachweispflicht im Rahmen einer Stichprobe nicht nachkommt, darf nicht am Präsenzbetrieb teilnehmen und hat keinen Anspruch auf ein digitales Alternativangebot. Alle Lehrpersonen haben hierzu in den Vorlesungsräumen das Hausrecht. Die 3G-Regel gilt nach jetzigem Stand nicht für Prüfungen, dafür werden entsprechende Schutzmaßnahmen getroffen.

Kontaktdatenerfassung

Für alle Veranstaltungen führen wir eine Kontaktdatenerfassung über die App „darfichrein“ durch. Die Kontaktdatenerfassung dient im Falle einer Infektion dazu, dass die Hochschule schnell und platzgenau die betroffenen Studierenden identifizieren kann und möglichst zeitnah mit dem Gesundheitsamt das weitere Vorgehen abklären kann. Je schneller uns hier die vollständigen Kontaktdaten vorliegen, desto schneller und genauer können wir hier reagieren und umso weniger Studierende sind von einer möglichen Quarantäne betroffen.

Sollten hier keine oder nur ungenaue Informationen dem Gesundheitsamt gemeldet werden können, besteht das hohe Risiko, dass ganze Studiengänge in Quarantäne geschickt werden. Bitte führen Sie deswegen unbedingt die Erfassung durch. Die Daten werden ausschließlich für den Fall einer Infektion ausgewertet und werden gemäß der Datenschutzvorschriften nach vier Wochen gelöscht. Die Kontaktdaten werden nicht an Dritte weitergegeben oder gar wirtschaftlich genutzt.

Corona-Maßnahmen und Zugangshinweise

An der Hochschule Kempten ist der Zutritt nur mit einer medizinischen oder einer FFP2-Maske gestattet. In Räumlichkeiten, die einen Sitzplatzabstand von 1,5m und mehr zulassen, darf die Maske am Platz abgenommen werden.

Nichbeschäftigte (Studierende und Besucher) dürfen unsere Gebäude nur gemäß der 3G-Regel, also geimpft, genesen oder getestet, betreten. Die Hochschule Kempten überprüft dazu stichprobenartig die anwesenden Personen. Anerkannt werden dabei PCR-Tests (max. 48 Stunden alt), PoC-Antigentests (Schnelltest mit Testzertifikat; max. 24 Stunden alt).

Wir müssen die Kontaktdaten sämtlicher Nichtbeschäftigten (Studierende und Besucher) erfassen. Das erfolgt über das Tool "darfichrein".

Zudem bitten wir um das Einhalten der bekannten AHA+L Regeln, also

  • A Abstand: Halten Sie stets einen Abstand von 1,5m oder mehr zu anderen anwesenden Personen. 
  • H Hygiene: Bitte beachten Sie ein regelmäßiges Händewaschen, das Nutzen unserer Seifen- und Desinfektionsspender und möglichst in die Ellbogenbeuge zu niesen.
  • A Alltag mit Maske: Es gilt eine generelle Maskenpflicht in unseren Gebäuden. Über mögliche Ausnahmen (wie z.B. die Möglichkeit die Maske abzunehmen, wenn zwischen festen Sitzplätzen 1,5m oder mehr Abstand herrscht) informieren wir online oder vor Ort. 
  • L Lüftung: Räumlichkeiten sollen öfters und längere Zeit gelüftet werden.

Hier finden Sie unser aktuell gültiges Hygienekonzept.

Krankenhaus-Ampel

Weitere Schutzmaßnahmen werden folgen, wenn in den jeweils sieben vorangegangenen Tagen landesweit mehr als 1.200 erkrankte Personen wegen Corona in ein Krankenhaus eingeliefert werden und noch mal weitere Schutzmaßnahmen wird es geben, wenn landesweit mehr als 600 Krankenhausbetten der Intensivstationen mit Corona-erkrankten Personen belegt sind.

Untersagung des Aufenthalts an der Hochschule

Folgenden Personen wird der Aufenthalt an der Hochschule untersagt:

  • Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind oder bei denen eine mögliche Infizierung in Klärung ist.
  • Personen, die aktuell einer Quarantänemaßnahme unterliegen.
  • Personen, die Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen.

Für alle Beschäftigten, Lehrbeauftragten und Studierenden besteht eine unverzügliche Mitteilungspflicht, wenn eines der vorstehenden Kriterien erfüllt ist. Lehrbeauftragte und Studierende wenden sich hierzu bitte per E-Mail oder Brief an das jeweilige Fakultätssekretariat, Beschäftigte an den Kanzler.

Verhalten im Infektionsfall

Sollten bei Ihnen Symptome auftreten oder wenn Sie aus anderen Gründen den Verdacht haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, kontaktieren Sie bitte telefonisch Ihren Hausarzt.

Studierende: Liegt bei Ihnen ein positiver Test auf SARS-CoV-2 vor, müssen Sie sich unverzüglich unter der Mailadresse covid19(at)hs-kempten.de an der Hochschule melden und dabei angeben, welche Veranstaltungen Sie in den letzten 14 Tagen in Präsenz wahrgenommen haben. Vor Rückkehr an die Hochschule müssen Sie den negativen Befund des SARS-CoV-2 Tests ebenfalls an die Mailadresse covid19(at)hs-kempten.de senden.

Dienst- und Fortbildungsreisen

Es finden keine Dienst- und Fortbildungsreisen in ausländische Risikogebiete statt. Innerhalb Deutschlands gibt es keine Einschränkungen, aber es werden alle Beschäftigten gebeten, die Notwendigkeit einer Dienst- oder Fortbildungsreise kritisch zu überprüfen.

Häufige Fragen zum neuartigen Coronavirus

Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat mittlerweile eine dezidierte Seite eingerichtet, auf denen die FAQ zum Thema Coronavirus einsehbar sind.

Detaillierte Informationen zu COVID-19

Weiterführende Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts. Alle Beschäftigten, Lehrbeauftragten und Studierenden werden gebeten, sich regelmäßig über die aktuelle Lage zu informieren.