Unser soziales Bayern
Wir halten zusammen!

  1. Hochschule Kempten
  2. Hochschule
  3. Aktuelles
  4. Coronavirus
  5. Unser soziales Bayern

Wir helfen zusammen!

In der aktuellen Situation kommt es mehr denn je auf unseren Zusammenhalt an. Gemeinsam können wir die Herausforderungen bestehen, vor die uns die Corona-Krise stellt. Daher möchten wir die Initiative "Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!" unterstützen, die das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales ins Leben gerufen hat, und den Aufruf der Staatsministerin Carolina Trautner teilen:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuelle Situation stellt unsere Gesellschaft vor größte Herausforderungen. So sehr uns die Corona-Krise fordert und verunsichert, so sehr spüren und erleben wir, was wirklich wichtig ist im Leben: nicht alleine zu sein und zusammenzuhalten.

In kürzester Zeit haben sich überall in unserem Land Menschen zusammengetan, um gemeinsam anderen zu helfen. Sie setzen damit oft ganz still ein beeindruckendes Zeichen der Solidarität und Menschlichkeit gerade für die Schwachen und Schutzbedürftigen unter uns - insbesondere für Seniorinnen und Senioren, die jetzt in besonderer Weise unsere Zuwendung und Fürsorge brauchen.

Die Initiative "Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!", die wir gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden und den Wohlfahrtsverbänden in Bayern auf den Weg gebracht haben, will dieses wertvolle Engagement in seiner kreativen Vielfalt sichtbar machen, vernetzen und unterstützen. Die Themenseite www.unser.soziales.bayern.de soll dazu als digitales Forum dienen, auf dem sich all diejenigen treffen, die Unterstützung anbieten und suchen und sich damit auch in einer gemeinsamen Haltung vereinen.

Jetzt kommt es darauf an, dass unsere Initiative noch bekannter wird, wachsen kann und so noch wirksamer werden kann. [...]

Ich wünsche mir sehr, dass es uns mit vereinten Kräften gelingt, die Menschen vor Ort bei ihrem beispielhaften Einsatz und in ihrer zuversichtlich anpackenden Haltung zu bestärken.

Denn der Brandner Kaspar hat es so treffend formuliert: "Wir sind uns doch alle vonnöten füreinander. Mit den andern erst wird alles was wert."

So sage ich all denen ein herzliches "Vergelt's Gott", die unsere gemeinsame Initiative ins Leben gerufen haben, und denen, die jetzt ihren überzeugenden Beitrag leisten, dass sie möglichst viele Menschen erreicht. Ich freue mich, wenn ich Sie dazuzählen darf.

Herzliche Grüße

Ihre Carolina Trautner"